Praktikumsmappe - Wochenbericht, ist das so in ordnung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Nunja, das liest sich erstmal nur wie ein Tagesbericht und nicht wie ein Wochenbericht. Zum anderen hast du sehr viele formulierungsfehler gemacht. Am besten du liest nochmal Kontrolle oder lässt jemanden Kontrolle lesen, der eine bessere Deutschnote hat;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PyerunA
19.10.2016, 13:19

Hab das ganze mal bisschen überarbeitet, wie ist das jetzt?

Um 07:00 Uhr begann mein Tag im Betrieb. Meine erste Aufgabe war, dass ich die ganzen Werkzeugkisten sowie Elektrogeräte ins Auto gelagert habe, direkt danach musste ich die Werkstatt fegen. Danach fuhren wir zu den jeweiligen Leerstand Wohnungen und dort mussten wir verschiedene Aufgaben durchführen. Wir haben den Boden einer ganzen Wohnung verschraubt, damit das Boden nicht mehr am quietschen ist. Anschließend sind wir zu Isserstedt (ein Markt für Baubeschläge und -elemente) gefahren und dort haben wir ein Tür Blatt und Tür Rahmen abgeholt für den Kunden. Nachdem wir die nötigen Materialien abgeholt haben, sind wir zum Kunden gefahren und haben alles in die Wohnung gestellt  und eingebaut. Wir sind zur nächsten Wohnung gefahren und dort sollten wir alle Türen um 4cm kürzen. Wir benötigten Elektrogeräte wie einer Kreissäge und noch ein Besen, Kehrblech und Stützen worauf später die Türen drauf gestellt werden. Anschließend haben wir die Türen gekürzt und wieder eingesetzt. Den ganzen Staub habe ich gefegt und in ein Blauen Sack getan. Dann sind wir zum nächsten Kunden gefahren und mussten die Tür um 3cm kürzen und eine Bodenleiste einbauen. Danach sind wir zu einer Wohnung gefahren, wo wir zwischen Türzarge und Wand die Lücken zu spachteln sollten. Danach haben wir die Türzarge silikonieren und dies von allen Türen. Wir bekamen ein Auftrag von einem Kunden, in der wir alle Türen um 4cm kürzen, die Dichtungen der Türen wechseln und die Bodenleiste einbauen sollten. Ich durfte einem Mitarbeiter in der Werkstatt helfen, dass Auto leer zu räumen. Danach sind wir zu einer Wohnung gefahren, in dem wir die Tür Dichtungen entfernt und neue eingesetzt haben und dann haben wir das Boden der Wohnung verschraubt. Anschließend fuhren wir zurück zur Werkstatt und ich musste bis 15:40 Uhr den Vorderhof fegen. Täglich hatte ich Pausen von 13:00 Uhr bis 13:45 Uhr und durfte um 15:40 Feierabend machen. Freitags hatte ich um 13:00 Uhr Feierabend.

0

Was möchtest Du wissen?