Praktikumsbewerbung mit Anrede "Sie" - Antwort kam mit du... bitte weiterlesen!

8 Antworten

Das war völlig richtig von dir, erstmal die förmliche Anrede zu wählen! Du kannst ja bei einer Bewerbung nicht vorraussetzen das es in dem Betrieb so locker gehandhabt wird. Einen schlechten Eindruck hast du deswegen garantiert nicht hinterlassen, denn niemand der sich ernsthaft irgendwo bewirbt, wählt dabei eine lockere Umgangsform.

Bleib beim Sie, bis man dir das Du wirklich anbietet.

Das DU sollte recht sorgsam gewählt werden. Öffentlich oder gar als schriftliche Antwort würde ich es NICHT als "gute Schule" bezeichnen. Im Rahmen des Marketing wird es jedoch gerne für die junge; unbezahlte Jugend verwendet. MfG NoNonsens

Was möchtest Du wissen?