Praktikum überfordert, geht das hier?

3 Antworten

Steh es einfach durch. Für mich klingt das ganz human. Im Arbeitsleben wird es nicht weniger, wahrscheinlich sogar mehr. Klingt für dich vielleicht erstmal schlimm, aber glaub mir, man gewöhnt sich dran. Am besten dadurch, dass du z.B. das Praktikum durchhältst. Als Motivationshilfe kannst du dir ja z.B. was schönes vornehmen, was du nach der Arbeit machen kannst und worauf du dich freust (Mit Freunden treffen, Eis essen, schönen Film kucken, ...)

Das sind normale Arbeitsbedingungen. Meine Mutter arbeitet teilweise 9 Stunden mit nichtmal einer halben Stunde, im Altenheim. DAS ist Stress pur. Gewöhn dich dran.

P.S: Ich hab auch so ein Praktikum im Einzehlandel gemacht - 8 Stunden arbeit und auch nur ne halbe Stunde Pause. Hab ich auch überlebt.

0

Ja, das sind völlig normale Arbeitszeiten und im Rahmen der gesetzlichen Bestimmung ist das mit den Pausen auch. Es ist ungewohnt, aber da muss man am Anfang durch, sonst gewöhnt man sich nie dran. Und dass Du nach der Arbeit Ruhe brauchst, ist absolut normal.

Ja ich bin aber frühs immernoch schlecht gelaunt und schreie alle voll wenn sie mir nur sehr leich auf den sack gehn!!!!!!!!!!!

0
@fieuiz

Weißt Du, ich hab eine Ausbildung in einer Spedition gemacht und dieser Zustand hat bei mir über ein Jahr angehalten. Manchmal muss man einfach Dinge durchhalten, auch wenn sie total unangenehm sind. Und zwei Wochen sind ja wohl eine überschaubare Zeit, zumal die erste Woche schon halb rum ist.

0
@Pirkko

Du musst dir überlegen (so mache ich es), es sind 3 Tage rum und 6 muss ich nochmal absolvieren (Freitag nächste woche ist ja Zeignisausgabe da ist frei) dh. ich muss nohcmal das was ich jetzt gemacht hab doppelt machen ;OOOOO

0
@fieuiz

Ja. Ich hab eineinhalb Jahre so durchgehalten. Manchmal ist es halt einfach beschi**en, aber da muss man durch. Mehr Verständnis für Selbstmitleid bring ich grad nicht auf, sorry.

0

Was möchtest Du wissen?