PRAKTIKUM KAUFFRAU IM EINZELHANDEL

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Arbeitszeit im Sinne dieses Gesetzes ist die Zeit vom Beginn bis zum Ende der Arbeit ohne die Ruhepausen. Im Einzelfall sind vertragliche Änderungen möglich. Nach der Grundregelung in § 3 ArbZG darf die werktägliche Arbeitszeit der Arbeitnehmer acht Stunden nicht überschreiten. Sie kann auf bis zu zehn Stunden nur verlängert werden, wenn innerhalb von sechs Kalendermonaten oder innerhalb von 24 Wochen im Durchschnitt acht Stunden werktäglich nicht überschritten werden. Für Nachtarbeitnehmer muss der Ausgleich auf durchschnittlich acht Stunden gem. § 6 Abs. 1 Satz 1 ArbzG innerhalb eines Monats hergestellt werden.

Wenn Rohstoffe oder Lebensmittel zu verderben oder Arbeitsergebnisse zu misslingen drohen oder in Forschung und Lehre, bei unaufschiebbaren Vor- und Abschlußarbeiten sowie bei unaufschiebbaren Arbeiten zur Behandlung, Pflege und Betreuung von Personen oder zur Behandlung und Pflege von Tieren an einzelnen Tagen, kann von den obigen Regelungen Abstand genommen werden. Es gilt dann, dass die wöchentliche Arbeitszeit von 48 Stunden im Durchschnitt von sechs Kalendermonaten oder 24 Wochen nicht überschritten werden darf. (§ 14 ArbZG)

quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitszeitgesetz

Nein, das ist reine Arbeitszeit. Vielleicht ist ne Frühstückspause drin, aber normalerweise zählt die lange, die Mittagspause nicht zur Arbeitszeit. In vielen Betrieben muss man da sogar ausstechen. Da du ja aber ws ein unbezahltes Praktikum machst, werden sie wohl ein Auge zudrücken. Wenn du aber anschliessend dort arbeiten möchtest, würde ich trotzdem Gas geben. Sei lieber überpünktlich und fleissig. Viel Spass. LG Marina

das ist die reine arbeitszeit, pause wird nicht bezahlt und must du dazurechnen

SuperBaldo 15.03.2012, 22:53

Die Arbeitszeit wird genauso wenig vergütet...

0

müsste ne pause mit drin sein... frag einfach nochmal nach

Was möchtest Du wissen?