Praktikum im Krankenhaus - Erfahrungen und Aufgaben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe bereits Erfahrung gemacht in diesem Bereich, sowohl als Schülerpraktikant damals beim Orthopäden, als auch zum Abitur im Krankenhaus selber. Als Schülerpraktikant bleibt dir nicht wirklich viel Freiheit im Krankenhaus, du wirst dich dort mit den Pflegeraufgaben auseinander setzen müssen (sortieren, putzen, aufräumen, betreuen, etc). Dies ist dadurch begründet, dass es diverse Auflagen gibt. Meistens sehen sie in den Krankenhäusern Schülerpraktikanten nicht so gerne.

Letzendlich würde ich dir davon abraten und wenn du wirklich was über den Arztberuf lernen möchtest, bei einem privaten Arzt (Unfallchirug, Hausarzt, etc) bewerben. Der kann dich da noch mehr an die Hand nehmen als einer von vielen Ärzten im Krankenhaus, die relativ wenig Zeit haben und das Personal ständig wechselt.

Ich persönlich kam in das Krankenhaus auch nur über private Kontakte rein, sodass ich alle Bereiche mal durch hatte (Notaufnahme, Intensivstation, Leistenbruchop, etc.), ich wurde aber auch persönlich rumgeführt von einem Arzt, im normalen Krankenhausalltag ist das natürlich nicht möglich.

Ja, mit Vitamin B hat man meistens mehr Möglichkeiten! Kenne den Chefarzt der Kardiologie (der Mann meiner Patentante), weiß aber nicht, ob der mir mehr ermöglichen könnte. Hab schon über Whats App gefragt, aber noch keine Antwort erhalten.

Richtig was machen kann man erst beim Praktikum im Zuge des Studiums...

0
@Dogpaw17

Vergleichweise beim Orthopäden durfte ich was machen und saß nicht den ganzen Tag rum. Beim Unfallchirurg, der selber operiert kann man natürlich noch mehr mitnehmen.

0
@Pessiholic

Unfallchirurgie fände ich total genial!!!

Ja, beim Orthopäden sitzen Art meist keine Notfälle, man kann also auf Anleitung in Ruhe arbeiten/lernen!?

0
@Dogpaw17

Also meiner hat halt noch nebenbei Akupunktur gemacht und hatte selbst ein Röntgengerät in der Praxis, was halt ganz spannend war. Ich glaube wäre beides nicht da gewesen, wäre es weniger Interessant gewesen. Aber Unfallärzte operieren meistens auch, da kann man viel mitnehmen.

0

Eine gute Freundin von mir hat im Krankenhaus Praktikum gemacht, leider nur Bücher und essen austeilen...ich hab ein Praktikum bei der ergotherapie gemacht, aber nur weil das einer der einzigen Praktia in der Richtung ist wo man auch mithelfen kann:D ich würde dir echt eher Hausarzt empfehlen statt Krankenhaus!! :)

Okay, danke

0

Ich hab in der 9 klasse auch ein praktikum im Krankenhaus gemacht.
So an sich wars ok aber die Aufgaben waren nicht so spannend. Das kann man in dem Alter ohne Vorwissen aber auch nicht erwarten.
Ich musste damals Blutproben in den Keller zum Labor bringen, Pflegematerial auffüllen, Essen austeilen, evtl mal Essen anreichen,
Patienten zur Untersuchung bringen und abholen, die kleinen Tischchen putzen wenn ein Patient entlassen wurde. Joa das war auch schon alles

Ja, das habe ich mir schon gedacht.

Habe allerdings schon Vorwissen. Bin Sanitätshelfer beim ASB. 

0

Vielleicht darfst du dann noch morgens den Blutdruck messen wenn du das kannst.

0

Was möchtest Du wissen?