Praktikum im Gefängnis pädagogisch wertvoll?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

Ja 66%
Nein 33%

8 Antworten

Das könnte eventuell eine krasse Erfahrung werden. Sinvoll ist es sicherlich immer, wenn man weiß was einem in einem möglichen Beruf später erwartet. Ob es allerdings schon etwas für eine 15 Jährige ist, das kann ich nicht beurteilen. Bewirb dich doch einfach mal, mehr als ablehnen können sie es ja nicht. Die Verantwortlichen vor Ort können es sicherlich besser einschätzen, ob das ein Platz für ein Schülerpraktikum ist.

Bodyartlover 18.10.2012, 14:12

Danke erstmal :) Das dies wahrscheinlich eine sehr krasse Erfahrung wird,denke ich auch..aber mich würde es eben sehr interessieren..und ja..versuch kann man es ja mal ! :)

0

Abgesehen von deinen Vorstellungen finde ich dies für ne gute Erfahrung. Gerade im sozialen bereich fü die Beratung, Anleitung,..von Patienten sollte man möglichst viel Erfahrung haben/sammeln. Nur Theoretisches aus den Büchern reicht nicht...

Bodyartlover 18.10.2012, 14:10

danke erstmal :) denn meine Absicht liegt ja dahinter Erfahrungen zu sammeln und das nicht nur iwo zu lesen :)

aber was meinst du mit 'abgesehen von deinen Vorstellungen'?

0

Die Frage stellt sich für eine 15-Jährige nicht. Im Strafvollzug werden Miderjährige nicht beschäftigt. Das ist zumindest in NRW der Fall, wird aber in den anderen Bundesländern wohl auch so sein.

Und das ist auch gut so!

Bodyartlover 18.10.2012, 15:32

meinst du jetzt mit 'beschäftigt',dass ich da also kein Praktikum machen könnte?.:/ ich glaube,ich rufe da einfach mal an und frage nach

0
Artus01 18.10.2012, 17:42
@Bodyartlover

Richtig, Kinder und Jugendliche haben in Gefängnissen ohne Erziehungsberechtigten nichts zu suchen, sie werden noch nicht mal allein zum Besuch zugelassen.

Ruf einfach an und Du wirst es erfahren.

Wenn Du später einmal, zum Studiumende eine Praktikantenstelle suchst sieht das schon anders aus und dann macht es auch Sinn.

0
Bodyartlover 18.10.2012, 17:46
@Artus01

aber 14 Jahren darf man alleine jemanden Besuchen :) also..ich weiß ja nicht,wie das in NRW ist :D

was ein scheiß..naja..ich ruf da aber auf jeden Fall mal an..

wüsstest du denn einen ähnliche Praktikumsplatz? O.o

0
Artus01 18.10.2012, 19:22
@Bodyartlover

Also in NRW werden keine Minderjärigen ohne Begleitung eines Erziehungsberechtigten zum Besuch zugelassen. Im offenen Vollzug wäre das eventuell möglich, da gibt es z. B. Besuchsausgänge.

Wenn unbedingt Du irgendwas in diese Richtung machen willst versuch es mal bei der Caritas oder pro familia.

0
Ja

Du bist dir der Risiken bewusst und willst später auch im Gefängnis arbeiten? Es wäre zumindest der Versuch ob du auch wirklich damit zurecht kommen würdest. Zu wirklich schweren Straftätern wirst du mit Sicherheit nicht gelassen, weil das Risiko zu groß ist.

Bodyartlover 18.10.2012, 14:15

ich weiß nicht,ob ich später jetzt genau im Gefängnis arbeiten werde.Aber wenn ich später Psyscholgin wäre,wenn wir annehmen,dass ich dann tatsächlich Psyschologie studiert habe, hat man ja oft mit den Geschädigten schwerer Schraftaten zu tun und man wir dann immer dessen Lage geschildert bekommen,aber ich würde gerne auch die andere Seite einfach mal sehen,bzw. was die Beweggründe für solche Taten sind und wie sich die Straftäter fühlen..

0
Luwin 18.10.2012, 14:38
@Bodyartlover

Als Psychologin wirst du nicht automatisch mit Straftätern in Kontakt kommen. Dann würde ich dir eher empfehlen in einer pdychologischen Klinik ein Praktikum zu machen. Drogenabhängige und geistig verwirrte werden dort oft in die geschlossene Abteilung verwiesen. Aber selbst da wirst du wohl eher in die offene Abteilung gelassen.

0
Bodyartlover 18.10.2012, 14:48
@Luwin

ich meine ja,dass ich normalerweise mit den Geschädigten in Kontakt käme,wenn ich Pyschologin wär,aber so dann eben mal die andere Seite gerne sehen würde.. das mit den 'geistig verwirrten' interessiert mich nicht soo sehr..das mit den Drogenabhängigen wär auch noch interessant..aber ich interessiere mich eben für die psyschologische Arbeit mit den Schwerstverbrechern..,also ich nehme jetzt einfach mal an,dass die im Gefängnis dann solche Psyschologen haben..

0
Nein

ich glaube du hast etwas naive Vorstellungen. Denkst du, du wirst auf die Menschen (egal ob straffällig oder nicht) losgelassen und darfst "psychologisch" auf sie einwirken ohne eine Ausbildung oder irgendwelche Fähigkeiten? Psychisch Kranken gegenüber wäre das verantwortungslos und ein gescheiter Mörder würde sich ein Teenagergequacke verbitten. Die weniger Gescheiten würden dich mißbrauchen, psychisch oder sonstwie. Mach dich frei von deinem Mutter Teresa Traum und such dir was sinnvolles.

Bodyartlover 19.10.2012, 19:48

Sehr nett,wie du mich darstellst! Danke.

abgesehen davon will ich ja nicht psychologisch auf sie einwirken,nur dabei sein,wenn sie zum Beispiel ihre psychologische Betreuung erhalten.. und wenn du mein Denken nachvollziehen könntest,würdest du du mein Vorhaben nicht als unsinnvoll betiteln..naja..muss ja immer Leute geben,die einen für dumm verkaufen wollen.

0
Carlitosway 20.10.2012, 15:30
@Bodyartlover

liebe Bodyartlover, meinst du nicht das ein Gespräch mit einem Psychologen eine sehr private und sehr intime Angelegenheit ist? Hättest du gerne Zuschauer dabei? Jemand der nicht die Sensibilität hat sich vorzustellen , das therapeutische Gespräche keine Zuschauer brauchen ist in diesem Beruf falsch.

0

Wenn Du einen solchen Beruf anstrebst, ist das eine andere Frage. Ansonsten solltest Du doch einen Praktikumplatz suchen, wo du auch eine mögliche Ausbildung machen willst. Die Wärter erzählen Dir allerhand Räuberpistolen, aber wenn die Praktikumszeit vorbei ist, hast Du keine Erkenntnisse, die Dich weiter bringen.

Bodyartlover 18.10.2012, 14:17

naja...ich möchte ja,so wie es momentan aussieht, Psyschologin werden und man wird dann hauptsächlich immer die Geschädigten behandeln,aber mich würde es ebenso interessieren,wie sich die Straftäter fühlen und was ihre Beweggründe waren etc.. also,damit ich einfach beide Seiten kenne :)

0
75justice75 18.10.2012, 18:07

Wer, oder was, ist denn ein Wärter?

0
Ja

ich finde, wenn du im psychologischen bereich arbeiten willst, ist es unabdingbar, sich mit den "gescheiterten existenzen" auseinanderzusetzen. das fehlt heute vielen menschen, die mit menschen arbeiten. du kannst sonst ihre probleme nicht verstehen und dich nicht in sie hineinfühlen und ergo auch nicht helfen...

Bodyartlover 19.10.2012, 20:47

danke! :) sehr hilfreich!! :')

0
Nein

Minderjährige haben wirklich im Knast nichts zu suchen, deshalb ist dies auch vom Gesetz untersagt, somit stellt sich die Frage nicht wirklich.

Nein es würde dir nicht nützen sondern eher schaden

Was möchtest Du wissen?