Praktikum, FSJ/FÖJ, Schule, Was kann ich noch machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also mit 18 finde ich ist es noch lange nicht zu spät für ein Orientierungsjahr. Bei FSJ's und FÖJ's kenne ich leider niemanden, der soetwas gemacht hat, aber eine gute Freundin von mir war als AuPair ein Jahr lang in England und meinte es war eine gute Erfahrung und sie hätte sich in der Zeit selbst gefunden. Ein weiterer Kumpel war für Work 'n Travel in Australien und sagte, dass es doe neste Entscheidung seines Lebens war, da man so komplett auf sich allein gestellt endlich einmal eine Idee vom Leben bekommen hat und eine Vorstellung davon, was man machen möchte. 

Also so im Allgemeinen habe ich von Auslandsaufenthalten immer nur positives gehört (außer ein AuPair kam mal in eine doofe Familie, aber das bleibt halt leider nicht aus...) und denke um dich zu finden wäre soetwas wie ein FSJ gar keine schlechte Idee ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als Erzieherin musst du ja nicht dein Leben lang in einer Kita arbeiten. Aber gut, du musst wissen ob der Job der liegt.

Vielleicht hast du noch ne Chance einen Platz an der FOS zu ergattern. Dann wäre es ein gute genutztes Jahr. Und wenn du noch eines dran hängst hast du die Fachhochschulreife und kannst an einer FH studieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachdem ich damals aus meiner 1. Lehre rausgeschmissen worden bin, habe ich ein Berufsvorbereitungsjahr angefangen. Nachdem ich mehrer Praktika absolviert habe wusste ich eigentlich ziemlich schnell in welche Richtung ich gehen wollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?