Praktikum FOS soziales blöde Ansprechpartner etc.?

1 Antwort

Hast du schon mal mit ihr darüber gesprochen? Vielleicht hilft ja ein Gespräch.

Und Praktikanten werden immer ein wenig "ausgenutzt". Das ist ähnlich wie in der Lehre. Jeder muss es mal gemacht haben.

Alles Gute!

ja meine Eltern wissen es, die meinen nur ich sollte das Praktikum einfach durchziehen

ich bin eine sehr schüchterne Person und rede nicht gerne mit anderen Personen und da ich meine Anleiterin überhaupt nicht mag traue ich mich nicht sie darauf anzusprechen :(

0
@Alandoismydog

Auch wenn man schüchtern ist, da muss man sich mal aufraffen :-) Du musst dir immer vor Augen halten - viel schlimmer kann es kaum werden. UND wenn du es nicht ansprichst, wie soll es besser werden?

0

FOS Praktikum fpa?

Guten Abend, ich muss ein Referat über mein FOS Praktikumsplatz halten.
Ich mache in einer Anwaltskanzlei mein Praktikum. Mein Problem ist, dass ich nicht weiß, was ich da 7 Minuten erzählen soll.
Also ich habe mir vorgestellt, dass ich es so gliedere:
1.was über die Kanzlei
2. meine Tätigkeiten
Würde mich sehr freuen, wenn ihr mir Tipps geben würdet :-)

...zur Frage

Praktikum im Kinderheim Mindestalter?

Hi 😊ich wollte ein sozialen Praktikum im Kinderheim machen aber ein Mitschüler hat gemeint in meinem Alter (16) kann man das noch nicht mache... Wie alt muss man denn sein?

...zur Frage

Muss man bei dem Fos Praktikum seine Noten und Zeugnis vorzeigen?

Ein Azubi muss dies ja bekanntlich machen, aber wie sieht es mit einem Praktikanten aus. Meine Freundin ist nämlich gerade in der 11

...zur Frage

Mache mir sorgen um meine Nachbarin, was soll ich tun? (psychisch erkrankt?)

Hallo,

es geht in dieser Frage um meine Nachbarin. Sie lebt alleine, ist um die 60 Jahre alt und macht optisch einen ganz sympathischen Eindruck. Das Problem ist, dass sie sich massiv verfolgt fühlt. Das bedeutet, dass sie alle Nachbarn beobachtet und auch an den Türen lauscht. Das ans ich wäre auch nicht so schlimm. Zudem scheint sie sehr christlich zu sein, das sagt sie zumindest von sich selbst und sie sieht regelmäßig den Satan. Was genau das bedeuten soll weiss ich nicht. Oft verwickelt sie einen im Hausflur in ein Gespräch das mehrere Stunden dauert da sie einem auch nachläuft wenn man das Gespräch beendet und es von neuem beginnt. Sie denkt, dass sich ganz Deutschland gegen sie verschworen hat und alle Nachbarn beauftragt wurden in diese Wohnung zu ziehen um sie zu terrorisieren. Sie hört ständig Geräusch und sie sagt, dass der Nachbar über ihr permanent gegen die Heizungen klopft um sie zu ärgern. Komischerweise macht das der neue Mieter der dort einzog angeblich ebenfalls.

Sie sagt auch, dass sie durch das TV geheime Botschaften bekommt die direkt an sie gerichtet sind. Ebenfalls durch das Radio welches sich angeblich von selbst ein und ausschaltet um ihr wichtige Informationen zu übermitteln.

Wenn man mit ihr in einem Gespräch ist muss man sehr vorsichtig sein was man sagt da sie sonst total ausrastet, ausfallend wird und im Hausflur tobt. ganz egal wie spät es ist. Manchmal geht sie auch einfach so nachts in den Flur brüllt und beleidigt irgendwen. Auch wenn keiner da ist.

Sie sagt auch, dass sie den Auftrag hätte Deutschland zu retten, keine Ahnung wovor. Sie sagt auch Dinge wie "ich steche euch alle ab" oder das wir froh sein können dass sie noch nicht handgreiflich geworden ist. Der psychiatrische Dienst kennt die Dame bereits aber kann sie angeblich zu nichts zwingen. Versteht mich nicht falsch, es ist absolut richtig so, dass man einem Menschen nicht ohne weiteres die Freiheit entziehen kann. Aber ich glaube, dass die Dame wirklich Hilfe braucht. Ich glaube das sie eine Bedrohung für sich selbst und andere ist und das leider in ihrem Wahn nicht erkennt.

Was kann ich tun? Wie kann ich ihr und uns effektiv helfen? Beim psychiatrischen Dienst habe ich auch angefragt was man den tun könnte aber die sagten mir, dass da nicht wirklich etwas machbar ist wenn die Dame das nicht möchte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?