Praktikum bundeswehr sanzentrum

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

In einem Bundeswehrsanitätszentrum gibt es verschiedene Bereiche. Ich denke, daß du in alle mal reinsehen darfst. Manche sind nicht so spektakulär, wenn du da mal einen halben Tag drin sitzt, hast du alles gesehen, was da abläuft. Also das wäre so etwas wie G-Kartei, Heilfürsorge, 90/5-Bearbeitung und ähnliches. Und dann gibt es noch viele spannendere Bereiche, wobei du abklären mußt, wieweit du da mitmachen darfst, ohne die G42-Untersuchung gehabt zu haben. Aber ich denke, du darfst sicher mal für ein paar Tage bei einem Truppenarzt mit im Behandlungsraum sitzen oder du bist mal in der Ambulanz eingesetzt wo Aufgaben wie Verbandwechsel, Impfungen, kleine OPs usw. durchgeführt werden. Vielleicht bist du auch mal im Labor oder der Physiotherapie eingeteilt. Du machst sicher auch mal im Rahmen der 90/5-Voruntersuchung bei Sachen wie Hör- und Sehtest mit, sitzt mal mit an der Anmeldung. Wenn die Zeit reicht, darfst du auch mal im Bereich SanMat reinschauen und gucken, wie die Medikamentenverwaltung abläuft. Und evtl. kannst du auch mal allgemein einen Blickins Bundeswehrleben werfen, wenn militärische Sachen stattfinden. Z.B. darfst du beim Antreten natürlich auch dabei sein (stell dich dann einfach ganz links dazu. (Links von dir ist dann nur der Spieß, falls er mit antritt). Dienstsport wirst du nicht mitmachen dürfen, aber falls z.B. der BFT durchgeführt wird, darfst du sicher auch mal zugucken und vielleicht bei der Abnahme helfen oder wenn ein Marsch stattfindet kannst du da auch eingebunden werden usw. Vielleicht kannst du auch mal mit rausfahren, wenn ein Notfall vorliegt oder falls eine Ausbildung zum Helfer im SanDienst stattfindet, kannst du da sicher auch mitmachen usw.

Was möchtest Du wissen?