Praktikum auf einer Gerontopsychatrie?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Als examinierter Altenpfleger musst du sogar 300 Stunden in der Gerontopsychiatrie arbeiten um zur Prüfung zugelassen zu werden.

Da es zunehmend gerontopsychiatrischen Einrichtungen und Wohnbereiche gibt ist das ein großes Arbeitsfeld. Du lernst dort, mit Demenzkranken umzugehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob man es machen muss kann ich dir nciht sagen, bei uns sind demente menschen auf normalen Stationen untergebracht ( geht aber mit Sicherheit nciht wenn man Psychosen etc hat)

Ich würde es auf jden fall auch so empfehlen, alles was dir mehr erfahrung bringt macht sich in deinen bewerbungen doch besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, auf einer Station der Gerontopsychiatrie lernst du nicht nur mit dementen Patienten umzugehen. Das Gebiet ist wesentlich größer, und zunehmend wichtig: Es gibt viele ältere Patienten mit Suchterkrankungen, affektiven Störungen (z.B. Depression) und Psychosen. Du siehst, ein breites Feld. Um "etwas über den Tellerrand" zu sehen, ist es sicher nur zu empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist deshalb sinnvoll da es dort krankheitsbilder gibt die du in deiner Einrichtung nicht hast, du lernst andere Abläufe kennen. Ggf katheterisieren, Blut abnehmen usw...

Generell sind mehr Erfahrungen mehr wert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?