praktikum als kauffrau, braucht tipps, wie verhalten?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Auf jeden Fall: Keine Panik schieben! :-) Stelle dich normal vor, wie "Guten Morgen mein name ist "Müller-Meier-Huber". In der Regel gibts einen kurzen Rundgang und der Chef oder der zuständige Sachbearbeiter stellt dich vor. Sollte dies nicht der Fall sein, zeige Initative und stelle dich selbst vor, wenn du jemanden übern Weg läufst. Du musst dich auch nicht jeden Tag neu vorstellen. Außer du siehst jemanden, den du am tag zuvor noch nicht getroffen hast. bedanken... Ist so eine Sache. Wenn dann höchstens am letzten tag. Kann komisch ankommen beim Chef. Entscheide aber selbst, je nach Bauchgefühl und wie die Woche verlaufen ist.

Sei generell interessiert, schreibe alles mit (Ein Collegeblock und ein Stift ist in dieser Woche deine beste Ausrüstung), frage nach, höre gut zu, mache die Aufgaben die man dir gibt gewissenhaft, sorgfältig und überprüfe nochmal bevor du es abgibst. Fragen stellen... ich würde da sehr allgemein bleiben. Du kannst vielleicht die/den einzelnen Kollegen fragen, was er so macht / was sein aufgabenbereich ist. Generell siehst du den beruf aber weitestgehend darin, was in dieser Woche auf dich zukommt.

Mach dich nicht verrückter, als du vermutlich schon bist. ;-) Sei interessiert, bleibe ruhig und gelassen und mache die dir gestellten Aufgaben ordentlich und gewissenhaft und es klappt schon.

Was möchtest Du wissen?