Praktikum als Bestatter/in. Was muss man tun?

3 Antworten

Auf die erste Frage kann ich dir leider keine Antwort geben. Ich denke aber mal, dass du einen Einblick in alle Aufgaben bekommst, also sowohl die Leiche für die Beerdigung vorbereiten, als auch die Beerdigung mit organisieren, mit der Familie sprechen und ggf. anfallende Büroarbeit und Formalitäten.

Du musst nicht zum Psychologen, um Bestatter zu werden.

Zum Vorstellungsgespräch solltest du dich dezent anziehen. Ein Anzug oder Kostüm passt nicht zu einer 13/14Jährigen, aber gepflegt sollte es schon aussehen, also Bluse oder T-Shirt ohne tiefen Ausschnitt und den Bauch bedeckend, Stoffhose oder Jeans, aber dann keine Fransen, Löcher, Tatoodrucke oder sonstiges, schöne Schuhe, also keine Sneakers, es sei denn, sie sind dezent schwarz, Haare, wenn sie lang sind, zum Zopf frisiert. Dann kannst du beim Vorstellungsgespräch fragen, ob es in dem Unternehmen einen Dresscode gibt bzw. worauf du bei deiner Kleiderwahl achten solltest.

Geh auf meine Seite und schaue unter meinen Freunden nach bei Geckobrunno. Die Sandra ist Bestatterin, die weiß bestens über alles Bescheid. Alles Gute für Dich.

Geh einfach so hin wie du immer rum läufst! Alles andere ist nur gekünzelt. Mit 13 brauchst du noch keine Modenschau fabrizieren...so wie Albatroesser es von dir erwartet!

Was möchtest Du wissen?