Praktikum abgebrochen ungutes Gefühl

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mache Dich nicht fertig und vertraue Deinen Eltern. Versuche, das Praktikum wie von Dir angestrebt in den Semesterferien in einer Ausbildungswerkstatt durchzuführen. Wenn Du nur dumm rumstehst und keinerlei Anleitung bekommst, nutzt Dir ein Praktikum ja nichts. Es war richtig von Dir, das Praktikum unter diesen Umständen abzubrechen. Viel Erfolg! Teddyle

was wäre, wenn dieses gefühl, nennen wir es mal "schlechtes gewissen, schudgefühle" nicht da wären? schau dir an, was im körper passiert. wird es leichter oder nicht. was heisst seelisch kaputt? wenn du das für dich erkannt hast, wie wäre es mit therapeutischer unterstützung? könnte mir vortellen, dass jedes praktikum für dich unbefriedigend sein wird, weil eine grosse unufriedenheit in dir selber besteht. weisst du was du willst? fühle rein, was du brauchst, wie muss sich etwas anfühlen, dass du zufrieden bist?

Schuldgefühle würde zu meinem Problem besser passen. Ich danke für die Hilfe ;)

0

Ich würde mich mit gleichgesinnten unterhalten!

Praktikum gefällt mir nicht, was tun?

Hey Leute, Wie oben bereits beschrieben bräuchte ich Rat bezüglich eines Praktikums

Ich besuche momentan die 9. Klasse und zu diesem Zeitpunkt ist es an unserer Schule üblich ein 3-wöchiges Schülerpraktikum durchzuführen. Ich habe mich für ein Praktikum als Pfleger im Krankenhaus entschieden. Mittlerweile ist schon eine ganze Woche vergangen, doch mir gefällt es dort nicht wirklich gut.. Der Großteil der Leute ist zwar freundlich, aber ich fühle mich dort echt richtig unwohl. Wie, als wäre ich das "5. Rad am Wagen" kommt es mir ständig nur so vor, als würde ich jedem im Weg stehen. Echt unangenehm. Da die Cheffin für ein paar Tage erkrankt war, herrschte ein etwas ruhigeres Arbeitsklima. Wirklich viel zu tun gibt es für mich nicht, da ich noch minderjährig bin. Ich darf beim Essen verteilen helfen, das Frühstück holen, oder den Kaffee besorgen. Allerdings sitze ich größtenteils nur rum und warte, bis meine Schicht (8 -16.30 Uhr) vorrüber ist. Jeden morgen stehe ich völlig demotivierend auf. Ich habe allerdings Angst es abzubrechen, da meine Lehrerin wahrscheinlich kein Verständnis dafür haben würde - Und es würde ausserdem einen schlechten Eindruck hinterlassen..

Jetzt habe ich, so wie ich das sehe 3 Möglichkeiten: Entweder ich ziehe es die 2 Wochen durch, Suche mir kurzfristig ein neues Praktikum (welches nicht besonders einfach zu finden ist), oder gehe den Rest der Zeit in eine andere Klasse meiner Schule :c

Ich kann mich einfach nicht entscheiden und je länger ich darüber nachdenke, desto eher platzt mir noch der Kopf... Ich weiß nicht, was ich tun soll :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?