Praktikum abbrechen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

somit hasst mich der Chef jetzt.

Der Mann hasst dich nicht. Er ist nur entäuscht von dir, weil du schon am ersten Tag nicht erschienen bist, Wahtrscheinlich warst du schon mit eingeplant.

Wenn du sowieso die Schuel wechseln willst, was interessiert dich dann noch die Meinung der Schule ?

Tu dir , der Schule und dem Chef den Gefallen und sage das Praktikum komplett ab.

Vor Allem weil du ja scheinbar "allergisch" gegen diese Arbeit bist.

Dein Durchfall, Bauchkrämpfe und Schwindel könnte nämlich eine körperliche Reaktion auf das Ganze sein. Wahrscheinlich ist es weg, wenn du nicht mehr hingehen musst.

Ich bin halt ein mensch der sehr viel darüber nachdenkt. Deswegen auch die Sache mit der Schule. Schließlich muss ich mir noch mein Zeugnis abholen und eventuel die letzten Wochen dann noch zur Schule gehen. Dem Unternehmen habe ich eben mein Abbruch mitgeteilt.

1

Wenn du die Schule sowieso wechselst, dann brich es ab. Wenn du weißt, dass es für dich der falsche Weg ist und du dir da absolut sicher bist, dann gilt: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Hi, wenn du es nicht brauchst, dann beende es. Das ist ja so kein Zustand. War vor Kurzem mal in einer ähnlichen Situation. Um einer persönlichen Rechtfertigung etc. aus dem Weg zu gehen, habe ich die Arbeit bis zum Wochenende durchgezogen und dann eine schriftliche Kündigung mit kurzer Angabe von Gründen geschrieben, die ich dann noch am Freitagabend in den Kasten geschmissen habe... die haben sich nie wieder gerührt. Ich hoffe, dass ich helfen konnte :)

Was möchtest Du wissen?