Präsentation zum Thema Euthanasie/Sterbehilfe?

2 Antworten

Du hast klingen mit "g" geschrieben. Das erinnert mich an jemand anderes, der mit "G" anfängt. Und zwar Bischof von Galen aus Münster. Da wären wir ja beim Thema und hätten ein gutes Thema:

Immer noch aktuell oder überholt: von Galens Kritik an der Euthanasie des NS - sollten wir noch auf ihn hören.

Das ist natürlich sehr geschichtslastig. Damit müsstest du auf jeden Fall auch auf seine Kritik eingehen.

Ein weiteres Thema könnte mit dem Konzilsdokument "Gaudeum et spes" zu tun haben:

Christentum und Euthanasie: kann "Gaudeum et spes" Antworten auf die heutige Debatte um Euthanasie genutzt werden?

Hier zum nachlesen:

http://www.vatican.va/archive/hist_councils/ii_vatican_council/documents/vat-ii_const_19651207_gaudium-et-spes_ge.html

Ich würde letzteres bevorzugen. Evtl. auch "Humanae vitae" miteinbeziehen. (http://w2.vatican.va/content/paul-vi/de/encyclicals/documents/hf_p-vi_enc_25071968_humanae-vitae.html)

Es gibt auch noch die "Erklärung zur Euthanasie" des hl. Offiziums (Glaubenskongregation):

http://www.vatican.va/roman_curia/congregations/cfaith/documents/rc_con_cfaith_doc_19800505_euthanasia_ge.html

Danke. War etwas im Stress und habe ausversehen glingen geschrieben.

0

Das Thema ist zu ernst um religiöse Argumente da rein zu bringen....

Was möchtest Du wissen?