Präsentation über französische Zahlen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bis 60 sind die Zahlen ja eigentlich noch kein Problem.(Erst ab 70 wird es etwas knifflig.)

Vielleicht hilft dir das hier: (Natürlich werden alle Zahlen klein geschrieben.)

http://www.bonjourdefrance.com/exercices/contenu/un-deux-trois-les-nombres-cardinaux-ou-les-adjectifs-numeraux-cardinaux.html

Es kommt natürlich auch darauf an, welche Zahlen ihr schon kennt.

1. Bis 16 muss man sich alle Zahlwörter einzeln lernen.

2. Ab 17 (dix-huit) kann man sie bilden und muss nur noch die 10er-Zahlen als Wort lernen.

20 = vingt
30 = trente
40 = quarante
50 = cinquante
60 = soixante

3. Die "1" wird immer mit "et" an die Zehnerzahl angehängt:

21 = vingt et un
31 = trente et un
41 = quarante et un
51 = cinquante et un
61 = soixante et un

4. Bei allen anderen Zahlen dazwischen werden die Einer einfach mit Bindestrich angehängt.

22 = vingt-deux
23 = vingt-trois
24 = vingt-quatre
etc.

(Mach hier die ersten vor und lass dann deine Klassenkameraden die restliche selber ergänzen.)

5. Aussprache:
Bei einigen Zahlwörtern ändert sich die Aussprache je nachdem, ob dahinter  ein Wort mit Konsonant oder ein Wort mit Vokal kommt.
Das ist so bei "cinq, six, huit, dix: Hier entfällt der letzte Konsonant beim Sprechen, wenn das folgende Substantiv mit einem Konsonanten beginnt.

six stylos (Das "s" von "six" hört man nicht). / six euros (Das "s" wird stimmhaft zu "euros" rübergezogen)

Genauso wird ein Konsonant, der beim Zählen oder vor Konsonant normalerweise nicht gesprochen wird zu einem Wort mit Vokal rübergezogen:

un euro / deux euros [das "x" wird hier als stimmhaftes "s" gebunden], trois euros, etc.

___________________________-

Ich hoffe, das hilft dir weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luchriven
13.07.2016, 22:37

Hut ab, sehr gut gemacht ;-)
Jedoch ein Flüchtigkeitsfehler: 17 ist dix-sept :-)

0
  • im Vergleich zu deutschen Zahlen sagt man erst Zehner, dann Einer
  • achtzig heisst wortwörltich vier-zwanzig
  • siebzig und neunzig gibt es nicht, man sagt sechzig-zehn (soixante-dix) und achtzig-zehn (quatre-vingt-dix)
  • cent (Hundert) bekommt nur ein "s", wenn keine Zahlen mehr folgen, also trois cents aber trois cent vingt
  • mille bekommt nie ein "s" (milles heisst Meilen)

das sind so die Besonderheiten, die mir spontan einfallen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Duponi
13.07.2016, 16:10

ups, hatte überlesen, dass du nur bis 60 brauchst

2

Die Aussprache mit den französischen Vokalen bei den Zahlen - das die Zahlen leicht aufgebaut und leicht zu merken sind ab 20 

Aber echt knifflig, was du da machen musst..mehr kann ich dir leider auf die Schnelle auch nicht sagen, sorry.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erwähnenswert bei den französischen Zahlen (bis 60) ist, dass sie

- einer Idee von "Grundzahlbenennung" nicht bis "zwölf", sondern bis "seize" folgen;

- die Zehner- vor der Einerpotenz nennen;

- (zumindest bis 61) vor der ersten Zahl nach vollen Zehnern ein "-et-" einfügen: vingt-et-un, auch vingt et un.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?