Präsens vs Futur I Unterschied?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Bei keinem der vier Sätze ist das Lesen schon vollzogen sondern es wird angekündigt, dass es morgen erledigt sein wird.

In den ersten beiden Sätzen geht man vom jetzigen Standpunkt aus. Jetzt ist das Buch zwar noch nicht gelesen, aber es wird angekündigt, dass man es bis morgen geschafft haben wird.
(Das Präsens und das Futur drücken hier dasselbe aus.)

In den beiden letzten Sätzen geht man vom morgigen Standpunkt aus. Zu diesem Zeitpunkt wird das Lesen des Buches vollendet sein.

 

Bis morgen nehme ich noch Antibiotika = bis morgen werde ich noch Antibiotika nehmen; es wird eine wiederkehrende Handlung beschrieben.

Bis morgen mache ich Diät = bis morgen werde ich Diät machen = Handlung

Bis nächsten Sommer werde ich fünf Kilo abnehmen = eigentlich Handlung, nach dem Kontext aber Erfolg, da das Abnehmen den Erfolg beinhaltet, ähnlich wie das Fertiglesen eines Buchs 

Bis nächsten Sommer werde ich fünf Kilo abgenommen haben = Erfolg

Ich würde dir wirklich ein anderes Beispiel empfehlen. Das Problem ist, dass "ein Buch lesen" einerseits für "ein Buch ganz durchlesen" und andererseits für "in einem Buch lesen" verwendet werden kann.

Wenn ich jemanden frage, was machst du gerade, und die Antwort ist: ich lese ein Buch, dann heißt das in der Regel, dass er an irgendeiner Stelle des Buchs ist. Wenn es aber um die Vergangenheit geht, sei es auch die in der Zukunft liegende Vergangenheit, dann kommen beide Bedeutungen in Betracht.

Beim Futur weist die Aussage immer auf ein zukünftiges Ereignis (das auch nicht unbedingt eintreffen muss, du kannst sagen, du wirst das Buch bis morgen gelesen haben, tust es dann aber trotzdem nicht).

Im Deutschen sind die Zeitformen nicht so streng festgelegt wie in anderen Sprachen. Aber wenn man es genau nimmt, müsstest du beim Präsens gerade am Lesen sein und dann sagen: Ich lese das Buch bis morgen.

Abgeschlossen bzw. vollzogen ist die Handlung in keiner deiner Sätze.

Was möchtest Du wissen?