Präpositionalausdruck oder Akkusativobjekt?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Akkusativobjekt ist es nicht, daher tendiere ich zu "Präpositionalausdruck mit Akkusativ". Es gibt ja eine Präposition "ohne", dieser folgt ein Akkusativ.

Akkusativobjekt wäre vorhanden in "Caesar verachtete die Furcht" (wen oder was verachtete er?). Aber "sein" (> er war) hat kein Akkusativobjekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"ohne jede Furcht" ist ein Präpositionaladverb. (Umstandsbestimmung)

"ohne" regiert den Akkusativ.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Caeser" = Subjekt

"war" = Prädikat

"ohne jede Furcht" = Modaladverbial

Wie war Caeser? ohne jede Furcht = Modaladverbial

MfG FreshRay

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den grammatikalischen Begriff "Präpositionalausdruck" gibt es meines Erachtens nicht, allenfalls das Präpositional-Objekt: Ich denke an dich.

Lokal-Adverbial: Ich stehe an der Brücke. Akkusativ-Objekt: Ich sehe dich.

Hier, bei deiner Frage, handelt es sich um ein Modal-Adverbial (als Satzteil).

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?