Präposition von Vorwurf?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde, wenn man denn unbedingt eine Präposition haben will, "gegen" nehmen. Häufiger wird "Vorwurf" sicher ganz ohne Präposition benutzt: Da kann man niemandem einen Vorwurf machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ehrlich gesagt gar keine Präposition verwenden, sondern sagen "Jemandem einen Vorwurf machen". Oder "Jemandem etwas vorwerfen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dem "Vorwurf" - in welcher sprachlich-syntaktischen Kombination auch immer - kann immer nur der Dativ VORAUSgehen.

Nachgestellt muss der Akkusativ mit der Präposition "an" folgen: Ich richte einen Vorwurf an dich.

Möglich auch "gegen": Der Vorwurf gegen mich ist unberechtigt.

pk

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorwurf an jemanden oder einfach jemandem etwas vorwerfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Achtung. Besserwissen!

Wenn, dann ist das eine POSTposition ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?