Prämienberechnung bei Kranken- und Lebensversicherung

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich versuch's mal zu erklären:

Die LV hat 3 Beitragsbestandteile: einen Risikobeitrag (für vorzeitige Sterbefälle und damit vorzeitige Auszahlung der LV-Summe), einen Sparanteil (Ansparung für die spätere Auszahlung der LV-Summe incl. dem Überschuß im Erlebensfall), und drittens einen Verwaltungskostenanteil! Dabei richtet sich in der Regel der Beitrag nach der Beitragszahlunsdauer: Will heißen: LV-Summe 100.000 € bei einer Laufzeit von 25 Jahren würde einen monatlichen Beitrag von 100.000 € / 25 Jahre Laufzeit / 12 Monate = 333,33 € mtl. Beitrag ergeben!

Dagegen richtet sich der Beitrag bei der PKV ausschließlich nach dem Eintrittsalter! Aufgrung der Gesundheitsfragen gibt es evtl. dann noch einen Zuschlag.

Ergo richtet sich der Hauptunterschied in der Beitragsgestaltung bei der LV nach der Laufzeitdauer und bei der PKV nach dem Eintrittsalter!

Gruß siola

MsShanelle 30.11.2013, 15:52

Oder ist der Unterschied vielleicht doch, dass bei der KV mit den Kopfschäden gerechnet wird?

0

Hausaufgabenfrage?

Was möchtest Du wissen?