Prägt sich der Charakter eines Menschen in dessen Gesichtszüge ein?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Über den Chasrakter eines Menschen kann man am Gesicht und an der Kopfform fast alles herauslesen, wenn mann es kann, da sind nicht nur Falten entscheidend. Das ganze heißt Psycho-Physiognomik

Das könnten auch Menschen sein, die früh im Gesicht altern! Das haben sie vielleicht geerbt. Wenn aber manche Leute herunter gezogene Mundwinkel haben, können sie immer mies drauf sein oder auch viele Schmerzen erduldet haben.

Meine Mutter und ihre Schwestern hatten recht glatte Gesichter bis ins hohe Alter, obwohl zwei von ihnen sehr viel mitgemacht haben!

Die bevorzugte Mimik ist nur ein Faktor. Es gibt auch noch andere Faktoren: Zuersteinmal erbt man gewisse Gesichtszüge, dann hat jeder Mensch einen anderen Hauttyp, manche haben eine recht hohe Fettproduktion, was die Haut jünger erscheinen lässt. Sehr großen Einfluss haben auch die Lebensgewohnheiten: So kann jemand, der nur draußen lebt Jahrzehnte älter aussehen als jemand, der sich nur in Gebäuden aufhält. Genussmittel spielen auch eine Rolle: Auf das Rauchen zu verzichten zahlt sich hier auch aus.

Verwendet jemand nur bestimmte Gesichtsmuskeln, wirkt sich dass nach Jahren auch auf die Faltenbildung aus - man sollte aber im Umkehrschluss nicht glauben, dass man deshalb aus den Gesichtszügen eindeutige Rückschlüsse auf den Charakter des Menschen ziehen könnte. Wer das macht, pflegt nur seine Vorurteile.

Wer wohlmöglich bei der Beurteilung auch noch nicht beeinflussbare Erscheinungen heranzieht (z. B. ererbte Kopfform), macht einen schweren Fehler.

Was möchtest Du wissen?