Prägt die Jugendzeit den „späteren Menschen“?

9 Antworten

Na aber selbstverständlich!

Vielen psychischen Störungen liegt die Kindheit zugrunde, Gewalt in der Familie oder sexueller Missbrauch sind nur zwei von vielen Faktoren in der Kindheit, aus denen man eine psychische Störung entwickeln kann.

Wenn uns in unserer Kindheit und Jugendzeit falsche Werte oder eine falsche Moral vermittelt werden, spiegelt sich das häufig in psychischen Erkrankungen wider.

Daher ein ausnahmsloses Ja.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Auf jeden Fall

Erlebnisse ob gut oder schlecht prägen einen und führen  in der Zukunft bewusst oder unbewusst zu einem anderen Verhalten. 

Prägend ist die Kindheit und hier wohl die Eltern, später in der Jugendzeit kommt dann die Gesellschaft hinzu und das soziale Umfeld.

Was möchtest Du wissen?