PPP - Paypal Probleme....

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das drüfte auch mit der Art der Käufe zu tun haben. Oder hattest Du mal geplatzte Abbuchungen von Paypal?

Auf jeden Fall schreibt Paypal ganz klar in den

PayPal-Nutzungsbedingungen

3.4 Standard-Zahlungsquellen. Nach Punkt 4. Banküberweisung bitte weiterlesen Wenn Sie ausreichend Guthaben auf Ihrem PayPal-Konto haben, nutzen wir dieses immer zuerst. Wenn Ihr Guthaben nur für einen Teil der Zahlung ausreicht, verwenden wir für den Restbetrag Lastschrift oder Ihre Kreditkarte. Wenn nur Banküberweisung verfügbar ist, nutzen wir diese Zahlungsquelle für den Gesamtbetrag.

jedoch:

3.5 Bevorzugte Zahlungsquelle. Wenn Sie mit PayPal zahlen, zeigen wir Ihnen jedes Mal an, welche Zahlungsquelle wir verwenden. Wenn Sie eine andere Zahlungsquelle auswählen möchten, können Sie das an dieser Stelle tun.

bzw.

3.6 Ausschluss von Zahlungsquellen. PayPal kann im Rahmen seines Risikomanagements bestimmte Zahlungsquellen für ausgewählte Transaktionen ausschließen. Wenn wir eine Zahlungsquelle ausschließen, werden wir Sie darauf hinweisen, welche andere Zahlungsquelle wir stattdessen nutzen.

Bei der Anmeldung hast Du auch das als gelesen, verstanden und akzeptiert angeklickt.

kirrikirri 29.08.2014, 18:31

Ich habe immer "Lastschrift" gewählt, aber es kommt eine Meldung, dass PP das ablehnt. 70% meiner Transaktionen stammen über ebay. Und da PP eine Tochterfirma von ebay ist, dachte ich, dass es da keine Probleme geben müsste? Da kann ich das mit dem "Risikomanagement" nicht nachvollziehen.

0

PP ist nun mal so wie ebay umheimlich weit verbreitet und normalerweise auch eine problemlose zahlungsmethode. ich habe schon seit sehr langer zeit immer ebay-einkäufe gemacht, ohne dass guthaben auf dem konto war. es wurde immer sofort und ohne umstände per lastschrift vom bankkonto ausgeglichen, so dass mein kauf schnell über die bühne ging.

nur einmal, als ein käufer wegen eines von mir übersehenen mangels den käuferschutz in anspruch nahm und seine zahlung von mir schon anderweitig "verbraten" war, hat pp seinen erstattungsbetrag als "rückstellung" bei mir ins minus gestellt und ich konnte so lange nichts machen, bis ich per banküberweisung dieses minus ausgeglichen hatte.

eine alternative zu pp gibt es für onlinegeschäfte nicht, zumindest keine so weit verbreitete und von millionen von teilehmern akzeptierte.

buche doch einmal eine etwas größere summe in der größenordnung deiner geplanten einkäufe für die nächsten 4 wochen auf das pp-konto, das geld musst du ohnehin bezahlen. ob es zinslos auf deinem bank- oder pp-konto schlummert, spielt doch keine rolle. vermutlich wird das nur gemacht, wenn es so gut wie keine eingänge auf dem pp-konto gibt. da du eine lastschrift nach den neuen SEPA-regeln sogar noch nach monaten zurückbuchen lassen kannst, ist diese methode für pp mit einem gewissen risiko verbunden, weil sie eben keinen geschäftssitz in deutschland und damit keine handhabe bei einem mißbrauch haben.

kirrikirri 29.08.2014, 18:26

Ich habe früher auch immer Geld darauf eingezahlt, aber bei dem PP Konto meiner Mutter wurde schonmal geklaut. Sie benutzt fast nie PP und hat das nach fast 3 Monaten erst gemerkt. Zum Glück konnte sie das Geld zurückbekommen, aber da habe ich auch schon viele schlimme andere Geschichten gehört. Seitdem bin ich vorschtig und halte mein Guthaben auf 0€. Gegen mich gab es noch nie Käuferschutzprobleme weil ich nichts verkaufe. Und das letzte mal wo ich den Käuferschutz für mich selbst in Anspruch genommen habe war auch schon 2 Jahre her.

Aber das mit den "kein Geschäftssitz in DE" macht schon viel Sinn. D.h. also, dass PP an mir Verluste machen könnte, wenn ich eine einmal gezahlte Zahlung zurücknehme. Na toll, wie die das wieder als "Kundenschutz" ausgeben möchten <.<

0

Kann dein Problem für mich nicht nachvollziehen. Nutze seit Jahren Paypal und hatte noch nie Guthaben auf meinem Konto, sondern immer alles per Lastschrift bezahlt und noch nie Probleme damit gehabt.

kirrikirri 29.08.2014, 18:15

wie hast du das denn eingestellt? Ich meine, ich habe auch die Erlaubnis für Lastschrift erteilt. Aber bei mir geht nix solange ich kein Guthaben drauf hab.

0
Portifex 29.08.2014, 18:15
@kirrikirri

Gute Frage....das habe ich damals einmalig gemacht und seit dem läuft das. Ich musste mein Girokonto verifizieren und danach haben die immer brav dort abgebucht.

0
kirrikirri 29.08.2014, 18:19
@Portifex

Ich musste meine Lastschrifterlaubnis vor einem Jahr erneut bestätigen. Weil die war irgendwann einfach abgestellt, weil ne neue AGB rauskam oder so. Seitdem funktionierte es nicht anders als in den Monaten wo dies abgestellt haben <.< Das eine Mal wo ich angerufen und nachgefragt habe, habe ich den Kundenservice auch danach gefragt, ob ich was falsch oder nicht ausgefüllt hätte und die haben klar mit "Nein, alles richtig so." geantwortet. Vielleicht hängt es mit meinem Bankinstitut zusammen? Ich bin bei der Postbank. Aber eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen.

0
kirrikirri 29.08.2014, 18:48
@kirrikirri

Ich hab grad nochmal nachgecheckt- mein Profil ist nur auf 60% vervollständigt. Liegt es vielleicht dadran? Hast du denen deine Telenummer hinterlassen und die App installiert?

0

Was möchtest Du wissen?