Pphhyysik?

 - (Physik, Newton, Hubarbeit)

2 Antworten

Die elektrische Energie ist P_elektrisch x Zeit, also U x I x t.

Das ist die Energiemenge, diwe man benörtigt um den Elektromotor laufen zu lassen.

Und die Hubenergie ist die damit wirklich geleistete (und als potentielle Energie gespeicherte) Arbeit. Diese könnte wieder in andere Energiearten umgewandelt werden.

Die Differenz zwischen diesen beiden Energiemengen hat sich nicht ins Nichts aufgelöst, sondern das sind Reibungsverluste im Motor, die dann als Wärmeenergie die umgebende Luft erwärmt haben.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

E=U*I*t

W=Epot=m*g*h

E=10, 88Joule

Vielen Dank, jedoch habe ich dass auch raus und verstehe den Unterschied trotzdem nicht. :/

0
@MasterCaster

Ein Elektromotor hat keinen Wirkungsgrad von 100% - da wird es gewisse Verluste geben.

1
@MasterCaster

Der Unterschied kommt ja dadurch zustande das die aufgewendeten Energie nicht ganz umgesetzt werden kann es gibt also Verluste

Und der Wirkungsgrad zeigt das Verhältnis dieser beiden Energien

1
@MasterCaster

Du kannst erstmal den Wirkungsgrad berechnen und darüber deine Aussage treffen wie effizient das ganze ist

Begründung im einfachen Sinne ist aber die Energieumwandlung

2

Was möchtest Du wissen?