Potenzgesetze wie geht das nochmal?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Potenzgesetze sind doch eigentlich recht einfach: es gibt 5 davon (2 für gleiche Basen, 2 für gleiche Exponenten und 1 für's Potenzieren von Potenzen. Du solltest versuchen, sie bis zum Lebensende (mindestens aber bis zum Abitur) zu behalten. Sie kommen immer wieder vor und werden fast nie wiederholt!

  1. a^b * a^c  = a^(b + c)
  2. a^b / a^c  = a^(b - c)
  3. a^c * b^c  = (ab)^c            dazwischen steht * (mal)
  4. a^c / b^c  = (a/b)^c
  5. (a^b)^c    = a^(bc)

Schreib es dir mit richtigen Hochzahlen und Bruchstrichen in ein Heft! Das prägt sich besser ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du brauchst keine Potenzgesetze, wenn du weist, was eine Potenz ist und dass sie über die Exponenten verrechnet werden, denn eine gleiche Basis ist sowieso Grundvoraussetzung!

Der Exponent ist die Anzahl der Faktoren aus der Multiplikation. Er stammt also aus der Rechenstufe tiefer! DAS ist das Potenzgesetz: Potenzen werden eine Rechenstufe tiefer verrechnet, als die Potenzen verrechnet werden sollen!

Aus Potenz potenzieren wird Mal, aus Mal wird plus und aus geteilt (Bruch) wird Minus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?