Postgeheimnis 2

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hört sich irgendwie nach ner komischen Sache an. Job ist Job, aklles andere.. alles andere. Wenn was in der geschäftspost rumgondelt, darf der AG es einsehen bzw. tut es auch gerne mal trotz persönlicher Kennzeich nung. Ich würd mir nen anderen Weg suchen.

Hallo etienne2680!

Alles, was im Rahmen dienstlicher/beruflicher Tätigkeit innerhalb des Betriebes geschrieben wird, darf grundsätzlich vom Arbeitgeber eingesehen werden. Es sind ja seine Betriebsmittel und seine Organisation, sprich: die von ihm bezahlte Arbeitszeit, die davon betroffen sind.

Solche "Pseudoprivatmauscheleien" könnten u. U. sogar eine Abmahnung wegen Störung des Betriebsfriedens/Betreibsablaufes nach sich ziehen. Also: Vorsicht!

Einzig Betriebsrat und Betriebsarzt dürfen im Rahmen der Ausübung ihrer Amtspflichten (gesetzl. Vertrauensschutz, ärztl. Schweigepflicht) dem AG diese Einsicht verwehren.

ein memo in der firma darf immer vom chef geslesen werden genau so wie alle briefe die in die firma gehnweil dies immer zu gunsten der firma gerechnet wird anders ist es wenn du deinem kollegen ein brief in die tasche tust mit seiner privatadresse drauf den darf der chef nicht lesen

Hallo Etienne!

Bei so etwas rate ich an, nur privat zu versenden. Senden Sie vom priv. computer aus oder als Privatmann, sobald Sie den Speicherplatz für Ihre privaten Interessen nutzen, kann das unangenehm werden.

Gruß Navvie

",in der gewissen Vertrauenspersonen vorm herumzeigen ihre private Adresse eintragen würden."

Ich schiebe das gerade nicht!

Was möchtest Du wissen?