Postfrau zwingt mich zum runtergehen, darf Sie das?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Mal unabhängig davon ob der Kunde Fähig sein sollte dem Zusteller entgegen zu kommen oder nicht... (Wobei ich einige Antworten hier schon echt grenzwertig finde)

Viele werfen hier scheinbar einiges durcheinander.

Bekommt ihr das Paket jetzt vom DHL Zusteller oder Postboten? Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied! Selbst beim DHL Zusteller gibt es noch den Unterschied ob er bei der DHL unter altem Vertrag läuft oder bei der DHL Delivery GmbH.

Da gibt es verschiedene Regelungen, je nach Unternehmen. (Und da schließe ich DPD, UPS etc. mit ein.)

Bei uns hieß es "Bis zur ersten Verschließbaren Tür" welche in der Regel die Haustür und nicht die Wohnungstür war. Fehlte in der Haustür das schloss aufgrund der Größe des Mietshauses war die Wohnungstür die nächste Anlaufstelle.

Das der Zusteller die Treppe raufkommt heißt nicht immer das er es muss! Viele Zusteller kommen den Kunden in vielerlei hinsicht entgegen, (Von wegen Kundenservice) der Kunde bekommt das nur meistens nicht mit oder nimmt es irgendwann als Selbstverständlich hin.

Aussagen wie: "Der Kollege kommt aber immer hoch" sind da besonders toll. Wenn mein Kollege von der Brücke springt, heißt das nicht das ich auch springe... oder.. Ihre Nachbarn haben mir 10€ Trinkgeld gegeben, warum bekomme ich von ihnen keins? - Stark übertrieben aber ich denke man versteht worauf ich hinaus will.

Es ist immer ein Miteinander und es gibt immer zwei seiten. Wenn jeder versuchen würde die andere Seite mal zu verstehen, dann hätten wir auch viel weniger Probleme auf der Welt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie muß dir das Paket vor die Tür bringen.  
Aber im Grunde kann man auch entgegen kommend sein und kurz hinunter gehen.  EIn 1 jähriges Kind kann man da mal eben mitnehmen. (vor allem wenn man nur ein so kleines Päckchen bekommt)

Wobei ich nicht versteh das sie es dir dann nicht in den Briefkasten steckt.

Ansonsten würde ich mich mal bei der Post selbst beschweren. 

Postboten haben ein sehr stressigen Beruf. oft müßen sie in kurzer Zeit viele Pakete austragen. Und wenn sie nicht alle schaffen gibts oft Ärger vom Chef. 

Kenne aber natürlich auch  die Empfängerseite. Da wird manchmal nicht mal geklingelt. 

Ich hab mein Problem ganz simpel gelöst,  nachdem ich feststellte das die Post etwa um die selbe Zeit kommt.  Dann geh ich fünf Minuten vorher runter und warte. Manchmal eben auch ne halbe Stunde. 

Da ich aber nicht so weit oben wohne und in einem eher kleinen Haus geht das auch gut. 

Sollte sie aber weiter so unhöfflich sein (wohlgemerkt du bist es nicht)  Dann würde ich wirklich mal bei diesem Zusteller anrufen und mich beschweren. 
EIn schlechten Tag hat jeder mal, aber alles darüber muß man nun wirklich nicht dulden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Etter
08.09.2016, 22:44

Was ich, zumindest bei DHL, noch empfehlen kann sind die Packstationen (sofern man eine in der Nähe oder aufm Weg hat).

Weniger Streß für mich und den Packetboten ^^.

1

Ich finde einige der bisherigen Antworten absolut frech.

1. Ich habe selbst für mehrere Paketdienst gearbeitet, unter anderem Hermes, GPS und Trans-o-Flex. Ich wäre NIEMALS auf die Idee gekommen so mit den Kunden zu reden.

2. KEIN Paketdienst hat eine Regelung, nach der normale, durch Unterschrift quittierte Sendungen nur an die eingangstür geliefert werden müssten. Behauptet ein Bote so etwas, beschwert euch bitte. Solche "Kollegen" sind schuld an "unserem" ruf. 

Anders sieht das aus bei Katalogen, werbesendungen etc. Alles was keine Unterschrift erfordert, kann über den briefkasten angeliefert werden oder z.b. bei Hermes mit einer hermes-tüte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich arbeite bei der deutschen Post und glaub mir Sie ist verpflichtet dir deine Sendungen an der Haustür zu übergeben.
Man kann freundlich den Kunde fragen ob er entgegen kommt aber wenn das nicht geht muss Sie zu dir hoch kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PhotonX
08.09.2016, 00:26

Ist denn da die Haus- oder die Wohnungstür gemeint? Ich wohne in einem Hochhaus und je nach Paketdienst werden Pakete entweder nach oben zur Wohnungstür getragen oder in einer Apotheke auf der gegenüberliegenden Straßenseite abgeladen, wo man dann mit einem Lieferschein antanzen und sie abholen muss. Noch abenteuerlicher wird es, wenn die Pakete stattdessen in eine Postfiliale gebracht werden, die ein paar Ubahn-Haltestellen entfernt ist. Passiert ab und zu und ohne jeden Grund. Auf dem Lieferschein steht in beiden Fällen systematisch, dass der Empfänger nicht zu Hause war, was aber schlicht falsch ist.

0
Kommentar von Werwiewas2018
08.09.2016, 00:30

Da musst du dich beschweren das war bei mir Zuhause auch so ich wohne im 5 og ohne Fahrstuhl jetzt wird mir alles brav hochgebracht. Google einfach Beschwerde Hotline Deutsche Post bzw DHL. Bei mir hat es geklappt.

2
Kommentar von Hartos
08.09.2016, 09:33

Paket oder Briefzusteller haben einen harten Job ..

Da wird schonmal der Benachrichtigungsschein so eingeworfen ohne zu klingeln,insbesondere bei Häusern ohne Fahrstuhl..👍

Nicht zu entschuldigen und verboten ,

Aber ist schon ein Sch... Job da kann man als Empfänger auchmal ein paar Meter entgegen kommen wenn man 5 Stock ohne Fahrstuhl wohnt und nicht rumjammern ^^

0

niemand kann sie zwingen es dir bis zur wohnungstür zu bringen. strenggenommen müssen die nur bis zur haustüre liefern.

hab einfach auch ein wenig verständnis mit solchen boten. grade wenn du weißt dass sie schon ein par mal im haus unterwegs war. die arbeiten auch nur für geld und haben genauso wie du und ich mal nen sche!ß tag.

nimm dein kind doch einfach kurz mit runter?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaltyCat
08.09.2016, 12:31

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal.... Na du weißt schon.

1

Soweit ich weiß muss der Postbote bis zu deiner Wohnungstür kommen, damit die Ablieferung des Pakets zählt. Du bist also nicht verpflichtet herunterzukmomen. Nichtsdestotrotz haben Postboten ziemlich harte und zeitlich knapp bemessene Routen, wodurch sie schnell in den Dauerstress geraten, daher gehört es schon zum guten Ton, es dem Boten nicht unnötig schwerer zu machen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht böse gemeint, aber hättest du nicht zusammen mit deinem Kind nach unten gehen können da das Paket DIN A5 (klein)war?
Ansonsten lieber in den Flur stellen lassen.
Und wenn dein Kind schläft runter gehen.
Sonst bekommst du eventuell später ein Brief in den Briefkasten wo drauf steht Empfänger war nicht anzutreffen. Ich denke die Postboten sind gestresst weil sie immer mehr ausliefern müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kannst du denn dein Kind nicht in einem Laufgitter unterbringen?

Und ein Din-A5-Paket sollte doch in den Briefkasten passen (oder gibt es unten keinen?)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissesMKA
08.09.2016, 00:15

Doch einen Briefkasten haben wir und in einem Laufgitter kriegt meine Panik und fängt sofort zum weinen an, deswegen besitzen wir keinen mehr 

0

Soweit ich weiß sind Paketboten dazu verpflichtet das Paket bis zur Haustüre zu bringen und nicht weiter. Du wirst sicher irgendeine Möglichkeit haben dein Kind für eine Minute sicher in der Wohnung alleine zu lassen. Also stell dich nicht so an, die Paketbotin hat auch noch andere Dinge zutun. Rechne dir mal bitte aus wieviel zusätzliche Zeit es kostetet wenn sie bei jeden die Treppe hochgehen müsste. Die Welt wäre um so vieles schöner, würden sich die Menschen ihre Jobs nicht ständig gegenseitig noch schwieriger machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaltyCat
08.09.2016, 09:37

Unsinn. Bis zur ersten VOM EMPFÄNGER ABSCHLIESSBAREN Tür. Das ist konsequenterweise die Wohnungstür, da du den gemeinsamen hauseingang aller mietparteien (können im Hochhaus auch mal schnell 200+ sein) eher nicht abschließen solltest ;)

1

Du kannt Dich beschweren oder das Kind mitnehmen oder Deine Wohnung kindersicher machen (solltest Du sowieso)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DHL muss bis zur Etagen Tür liefern, andere Unternehmen wie Hermes, UPS usw hingegen nur bis zum Haus (Also die Haustür).

Man sollte aber aus Freundlichkeit dem Postboten entgegen kommen, mache ich auch. Wieso unötig andere Menschen die Arbeit schwer machen?

Man kann doch nicht protzig oben mit einem Kind auf dem Arm rumstehen, du wirst doch wohl in der lage sein das Kind für ein paar sekunden alleine zu lassen, was machst du denn in andere Situationen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaltyCat
08.09.2016, 12:47

Welche kasperköppe erzählen euch eigentlich so einen Blödsinn? Jede Sendung mit Unterschrift ist an die WOHNUNGSTÜR zu liefern, Ausnahmen sind mit dem Kunden abzusprechen (klassiker: "warum bringen Sie den rasenmäher in den 8. Stock??")

Sendungen OHNE Unterschrift können im Briefkasten oder in einer versandtüte im hausflur abgelegt oder angehängt werden. Das sind in der Regel Kataloge, werbesendungen etc. (Meine gf-tasse kam so 😉)

1
Kommentar von Rubin92
08.09.2016, 12:55

Mit Etagen Tür ist Wohnung Tür gemeint, nur muss das nicht jedes Versand Unternehmen machen, informier dich mal.

0

Kannst dich entweder bei der Post beschweren oder du drohst ihr erst einmal damit, dich zu beschweren wenn es nicht aufhört.
Auf keinen Fall wegen so etwas dein Kind alleine lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm das Kind mit, oder lass die Kleine in Kinderwagen und geh mit dem runter.

Bitte den Postboten das Paket im Fahrstuhl zu lasse und dir hoch zu schicken.

Sag dem Postboten er soll das Paket im Eingang lassen und du holst es später.

Das ist was ich gemacht habe als die Kinder klein waren.
Ich denke man muss es den Postboten nicht extra schwer machen.
Außerdem bedeutet für mich Haustür den Wohnhaus Eingang und nicht die Wohnungstür.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SaltyCat
08.09.2016, 12:41

1. Nein, damit ist nicht der gemeinschaftliche Eingang gemeint.

2. Ja, es ist viel Arbeit für wenig Geld, aber das ist nicht das Problem der Empfängerin. Jeder ist für seine jobwahl selbst verantwortlich. 

3. In der Regel braucht der zusteller eine Unterschrift. Damit fallen diese Konstruktionen mit Fahrstuhl und Briefkasten aus.

1

Ich würde der Frau beim nächsten mal eine Tafel schokolade schenken. Das wirkt Wunder!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist ihr Job hoch zu gehen. Beschwere Dich einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?