Poster aufziehen

4 Antworten

Poster mit Reißnägeln sind für mich auch das totale No-Go. Ich denke, aus dem Alter ist man solangsam raus.

Fürs nächste Mal - das Bild/Foto hernehmen und gleich als Posterplatte entwickeln lassen. Dafür gibt es spezielle Postershops, die das mittlerweile aus jedem Bild machen können. Ist zwar recht teuer (1 meter kostet gut 100 Euro), aber es lohnt sich wirklich. Sieht einfach sauberer und edler aus und nicht so schäbig wie ein Papierposter an der guten Tapete. Zudem kannst du so eine Platte dann immer wieder umhängen. Außerdem gibt es verschiedene Versiegelungen und Lackschichten. Also da kann man wirklich viel machen. Man kann so ein Bild auch auf Glasplatte mit Rückbeleuchtung drucken lassen.

Sperrholzplatte - wie für Laubsägearbeiten - wäre vielleicht noch eine Lösung. Bekommst Du im Baumarkt in der richtigen Größe zugeschnitten.

Darauf habe ich auch schon mal eine Weltkarte aufgezogen. Ist nicht so schwer wie Spanplatte und stabiler als Karton.

Ne große stabile Pappe wäre doch vielleicht was. Es gibt im Handel welche, die sind ca. 90x60, eigentlich für diese Straßenaufsteller gedacht. Du kannst ja 2 Stück davon passend zurechtschneiden.

Gute Idee, habe ich mit einem Poster auch schon gemacht. Das ganz mit Sprühkleber fixiert.

0

Was möchtest Du wissen?