Postbank Zins/Entgelt

4 Antworten

Das kann bei bestimmten Banken nie aufhören. Ich hatte mal einen Kredit bei der Santander-Bank. Den habe ich zurück bezahlt, bekam einen Bescheid es wäre noch ein Rest von 80 Cent, oder so, da den ich noch zahlen müsste, inkl. Porto für die Zustellung. Ich habe gezahlt, dann kam ein Brief ich hätte noch einen Rest von 1 Cent plus Porto. Nach einer Beschwerde, meinte man das sei erledigt. Zwei Tage später bekam ich einen Brief ich sollte 0,56 Cent plus Porto bezahlen. Das ging noch so einige Male, bis ich gekündigt habe, weil es einfach nicht aufhörte!

Bei mir handelt es sich aber um 19,10 Euro. Ich werde hier gerupft wie ein Huhn.

0

Das könnten 3 x 5,90 Euro Kontoführungsentgelt sein (17,70 Euro für drei Monate) und 1,40 Euro für Briefporto o.ä.

Was steht denn genau im Rechnungsabschluss?

Wo kann ich denn das Rechnungsabschluss sehen ?. Da steht keine Nachricht wieso und warum es abgezogen wurde, sondern nur Zinsen/Entgelt

0
@Qual111

Den Rechnungsabschluss bekommst du mit dem Kontoauszug - entweder zugeschickt oder am Kontoauszugsdrucker.

0
@Rolf42

Da habe ich leider noch nichts bekommen. Das ganze wird mir langsam echt zu lästig... gibt es da bessere Banken als Postbank ?

0
@Qual111

Es gibt viele Banken, jede hat ihre Vor- und Nachteile. So allgemein lässt sich das kaum beantworten

0

Wer ist denn der Zahlungsempfänger?

Konto- oder Vertragsnummer angegeben?

Nein nix da steht nur Zins/Entgelt mit dem Datum. Mehr is da nicht

0
@Qual111

Dann ruf mal an und frage nach, wer oder was mit wessen Erlaubnis dies Geld abbucht.

0
@baindl

Das sieht nach dem üblichen Quartalsabschluss aus, die Abbuchung kommt von der Postbank selbst.

0

Zinsen/Entgelt vom Konto abgebucht?

Hey leute habe ein Problem. Bin seit mehreren Jahren bei der Postbank und jedesmal wird am Ende des Monats ein bestimmter Betrag abgebucht unter den Vorwand "Zinsen/Entgelt" ... Der Betrag ist unterschiedlich.. Diesen Monat waren es fast 10 euro. Finde es total dreist. Bin Schülerin ..hatte mein Konto noch nie überzogen oder Sonstiges ... Als ich dort mal angerufen habe, und die darauf angesprochen habe, meinten die, das es Gebühren für die Kontoauszüge sind!

...zur Frage

Zinsstrukturkurve?

Guten Tag!

In Bwl haben wir besprochen, dass der Nominalzins immer gleich bleibt und dass es noch den effektiv Zins gibt. Dieser ändert sich je nach Kurs der Anleihe ja. Jetzt frage ich mich: ergibt sich die Zinsstrukturkurve aus dem effektiv Zins oder aus dem Nominalzins? Generell verwirrt mich der effektiv Zins, wäre also cool, wenn ihr nochmal kurz sagen könntet, was der effektiv Zins ist.

Lg shaker

...zur Frage

Wieso werden Zinsmargen durch sinkende Zinsen kleiner?

Hallo 🙋🏼
Ich frage mich, wieso das niedrige Zinsniveau einen Einfluss auf die Zinsmargen hat. So könnte doch die Differenz zwischen dem Zins, den Banken zahlen, um Geld zur Verfügung stellen zu können  (bspw Leihe bei EZB oder von anderen Kunden) & dem Zins, den sie von ihren Kunden im Gegenzug für die Bereitstellung erhalten, vergleichbar groß sein, wie die besagte Differenz zu einem Zeitpunkt, zu dem sich der Zins auf einem hohen Niveau befindet, oder?
Verstehe ich da etwas falsch?
Dankeschön! :-)

...zur Frage

Postbank ins minus gehen ohne dispo

Hallo ich hab da mal eine frage & zwar hab ich ein konto bei der postbank habe in einer spielhalle eines bekannten geld abgeholt 180 euro die wurden nicht abgebucht so das ich nochmal geld abholen konnte und dann eine woche später wurden mir 360 euro abgebucht obwohl ich nur 180 drauf hatte so war ich -180 euro wie geht das?

Und komm ich jetzt noch an mein geld weil hab kindergeld bekommen und brächte das auch ..

...zur Frage

Dispokredit bei der Postbank

Hallo,

ich ließ mir Anfang 2013 einen Dispokredit bei der Postbank einrichten. Maximal durfte ich 2600 Euro ins Minus. Dies wurde anhand meines damaligen Lohnes berechnet. Einige Monate später bekam ich ein Schreben von der Postbank, dass ich nun 3200 Euro ins Minus gehen kann - bei gleichem Lohn.

Ich war nun einige Monate arbeitslos und der Dispo war ausgeschöpft. Jetzt bin ich seit Anfang Mai wieder in Arbeit und verdiene etwas mehr als in meinem vorigen Arbeitsverhältnis.

Ich bekam Anfang diesen Monats ein Schreiben von der Postbank, dass ich meinen Dispo auf 2400 Euro verringern muss. Da ich dies nicht innerhalb eines Monats hinbekomme, schlug ich der Postbank in einem beigefügten Antwortschreiben eine Ratenzahlung von 70 Euro im Monat vor. Heute kam die Antwort von der Postbank, dass sie damit nicht einverstanden sind und ich mein Konto ausgleichen muss. Die Begründung: Meine Ratenzahlung steht in keinem Verhältnis zur Höhe des Dispokredits.

Wer hat schon änliche Erfahrungen mit der Postbank gemacht und kann mir antworten?

...zur Frage

wie viel minus könnte jetzt auf mein postbank konto sein?

wenn 2012 14 euro ca minus drauf waren?

kann ich es kündigen einfach schnell so? nachdem ich das geld bezahlt habe?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?