Post von der Polizei und jetzt?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also irgendwie versteh ich nicht, wie die Kollegen auf dich gekommen sind, wenn du nirgends deine Personalien hinterlassen hast... außer es gibt Aufzeichnungen von Überwachungskameras und du wurdest wiedererkannt - hast ja geschrieben, dass du bereits ED behandelt wurdest... halt ich aber für unwahrscheinlich.

Aber du hast ja davor an der Kasse bezahlt? Hast du das evtl. mit der Karte gemacht? So würden die Kollegen schnell auf deine Personalien kommen...

Auf jeden Fall bist du nun Beschuldigte eines Strafverfahrens, vermutlich mal des Ladendiebstahls. Ich würde einfach zu den Kollegen gehen und mir den Vorwurf anhören. Dann kannst immer noch erklären, was Sache ist, oder eben einfach schweigen.

Wegen der ED Behandlung: Auch wenn du schonmal ED Behandelt wurdest, so muss diese nach 1 Jahr bei Jugendlichen, 5 Jahren bei Erwachsenen oder bei bereits davor starken Veränderungen des Äußeren bei erneuter Straffälligkeit wiederholt werden (aktuelle Fotos etc.)

Solltest du dich dieser entziehen, wird der Kollege die Staatsanwaltschaft darüber informieren. Diese kann eine ED Behandlung mit Zwang anordnen. Das heißt, die Kollegen holen dich von daheim / Arbeitsplatz ab und führen eine ED Behandlung mit dir durch. Solltest du nicht anzutreffen sein wirst du eben zur Fahndung ausgeschrieben. (Das ist aber das letzte, was passiert, also ruhig Blut...)

Für dich dürfte das beste sein, wenn du mit dem Kollegen einfach mal telefonierst, was dir vorgeworfen wird bzw. zum Vernehmungstermin gehst und dir die Vorwürfe anhörst. Anschließend hast du ja wie beschrieben immer noch das Recht zu schweigen oder auf einen Anwalt... oder eben deine Sicht der Dinge zu schildern.

Die ED Behandlung würde ich - aus Erfahren, da ich weiß, wie unangenehm das für den Betroffenen ist, wenn wir ihn von daheim abholen - auf jeden Fall "über dich ergehen lassen" (geht eh fix, wenn du schonmal ED behandelt wurdest, nur noch Fotos und vermessen, fertig...)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariaSt
07.01.2016, 16:02

danke für ihr ausführliche Antwort .Ich weiss jetzt das in der Galerie später meinen Namen einem Polizist gesagt hat weil diese Person mich kannte .das habe ich heute erfahren weil das Mädchen mir das bei facebook geschrieben hat.jetzt weiss ich zu mindest wo mein Name bekannt ist.was mich jetzt noch stutzig macht ist das ich als beschuldigte geladen bin und auf der Ladung steht unter Bemerkung das ich ID behandelt werden soll.und das bei einem Kripo Kommissar ..nur ich habe nix gemacht

0

Falls du unter 18 bist geh mit mindestens einem Erziehungsberechtigten dahin. Erkennungsdienstliche Behandlung ist Fingerabdrücke nehmen,Fotos etc. also nichts Weltbewegendes.
Wenn du nichts geklaut hast und auch nicht die Absicht hattest was zu klauen dann musst du dir auch keine Sorgen machen. Kleiner Tipp:Wenn du in mehrere Geschäfte nacheinander einkaufen gehst verlang immer den Kassenbon (damit falls sowas passiert,du belegen kannst woher du die Sachen hast und sie auch bezahlt hat)
Mal abgesehen davon dürfen dich Kaufhausdetektive nicht durchsuchen und deine Tasche auch nicht durchsuchen, das darf nur die Polizei. Sie dürfen dich bis zum Eintreffen der Polizei festhalten (Festhalten durch jedermann).
Lange Rede kurzer Sinn: wenn du nichts gemacht hast musst du nichts befürchten. Red mit deinen Eltern drüber und schalte evt. einen Anwalt an.
Ich wünsch dir alles Gute schönen Abend noch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariaSt
06.01.2016, 18:28

stimmt ich habe nix gemacht und festgehalten hat man mich auch nicht.eine Kundin sprach mich an so wie ich das beurteilen konnte weil die Mitarbeiter sagten nix und ich bin einfach ganz normal gegangen. kein Sicherheitsdienst oder so ...aber in anderer Sache die mit Ladendiebstahl nix zu tun hat wurde ich EK behandelt. so das ist passiert ....ich Frage hier nach weil ich mich entschieden habe nicht zu einem Anwalt zu gehen wegen kosten und so.bin im 2 Lehrjahr und verdiene nicht das meiste

0

Nimm dir einen Anwalt. Erkennungsdienstliche Behandlung ist nicht cool da du dann im System gespeichert bist und es spricht viel dafür dass diese rechtswidrig wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dommie1306
06.01.2016, 19:37

Was spricht denn bitte "viel dafür dass diese rechtswidrig wäre"?

Ich glaub ich hab in meinem ganzen Dienstleben noch keine rechtswidrige ED angeordnet oder mitbekommen, dass dies ein Kollege gemacht hätte.

Der Verdacht einer Straftat liegt im Raum, der Fragenersteller wurde bereits ED behandelt, wo ist da bitte die Rechtswidrigkeit?

0
Kommentar von Kickflip99
06.01.2016, 20:27

ED Behandlungen sind ganz schön häufig rechtswidrig, die meisten wehren sich nur nicht dagegen.

0

Hallo MariaSt,

mal schauen...

Du bist voll bepackt in einen Laden, innerhalb eines großen Kaufhauses. Wirst beim raus gehen von einer Kundin angesprochen, du sollstr ihr deine Tüte zeigen, sie hätte dir was rein gepackt ? Die Mitarbeiter sagen nichts und du kannst, ohne Probleme, den Laden verlassen ?

14 Tage später bekommst du Post von der Polizei ?

OK... ich mag mich irren, aber hier stimmt doch was nicht, oder du hast wichtige Relevante Informationen zurück gehalten.

Wie soll denn der Laden an deine Adresse gekommen sein, um dich bei der  Polizei Anzuzeigen ? Und vor allem, was wirft man dir denn vor ? Ladendiebstahl ? Körperverlertzung ? Will man dich als Zeugen hören ?

Also Sorry, das klingt alles sehr nach Troll !

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariaSt
06.01.2016, 18:22

wenn du oben gelesen hättest ..da steht das ich schon registriert bin ..erkennungsdienstlich ...in anderer Sache.so in dem Bogen steht Vernehmung als beschuldigte

0

Es gibt doch bestimmt Cams im Laden?

Die Bilder sollen die doch auswerten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariaSt
06.01.2016, 17:23

nein da gibt es keine Kamera in dem laden

0

besser schnell hingehen und die Sache aufklären

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariaSt
06.01.2016, 17:24

aber alle sagen mir ich soll garnichts sagen

0

Guten Abend,

schwer eine Antwort auf so wenige Informationen zu geben. Sie müssen ja deine Adresse irgendwoher haben.

Ich rate dir dich an einen Fachanwalt für Strafrecht zu wenden.

Wissensdurst84

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MariaSt
06.01.2016, 17:31

was fehlt an Informationen ???

0
Kommentar von MariaSt
06.01.2016, 17:33

ich bin bereits registriert bei der Polizei deshalb verstehe ich das nicht

0

Am besten schnell hingehen und suche dir am besten einen guten Anwalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erzähle die wahrheit, und das war´s

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich gehe mal davon aus, dass du uns nur einige wenige Bruchstücke der Gesamtsituation berichtet hast.

Woher hat die Polizei deine Anschrift? Woher weiß man, dass du es gewesen sein könntest? Woher weißt du, worum es geht? Was wird dir denn vorgeworfen?

Ich wage mal die Vermutung, dass dir vorgeworfen wird, einen Ladendiebstahl begangen zu haben, dass du von einer Sicherheitskraft dabei ertappt wurdest, diese wollte dich festhalten, du hast dich aber gewehrt und bist geflohen. Jetzt hast du eine Strafanzeige am Hals wegen diverser Delikte. Nur mal so als Idee, was vielleicht wirklich geschehen sein könnte.

Was tun? Fachanwalt für Strafrecht fragen. Bedenke aber, dass es bei Strafprozessen keine Prozesskostenhilfe gibt, den Anwalt musst du selbst bezahlen. Andere Lösung: gestehen und um Milde bitte.

Oder aber, wenn du nichts gemacht hast, gelassen bleiben, alles tun und wissen, dass dir nichts geschehen kann, weil du ja nichts getan hast. Ehrlich gesagt, das glaube ich aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?