Post von Anwalt aus Spanien wegen angeblicher Erbschaft?

12 Antworten

Das ist die Nigeria-Connection. Alles Nigerianer, hauptsächlich von Spanien aus aktiv. Die wurden schon hundertfach verhaftet und eingebuchtet. War mal wg. eines Verkehrsunfalls als Zeuge vor Gericht in Málaga. Da waren auf einmal die Gänge voll mit 200 Nigerianern, denen der Prozess wg. der Nigeria-Connection gemacht wurde. Hat anscheinend wenig gewirkt bzw. sind es zu viele...

Ja so einen Brief hatte ich auch letztens und jetzt bin ich Milliardär und kaufe mir jede Stunde einen Maserati. Allerhöchster Wahrscheinlichkeit ist das ein Versuch, einen Betrug in der Art durchzuziehen, bei dem du für verschiedene "Kleinigkeiten" in Vorkasse treten sollst. Dann irgendwann, wenn man dich ausreichend geschröpft hat, hörst du nichts mehr von denen...

Von diesen Mails hat sicher schon jeder von uns welche bekommen. Diese sollte man sofort löschen. Mitunter geht es um fünfstellige Millionenbeträge die angeblich ein Verstorbener hinterlassen hat und man wurde zum "Erben" ! Freilich sind das Betrüger die hinter dieser Masche sitzen. Oftmals ist es die Nigeria Connection. Antwortest du denen, dann verlangen die erst mal Geld für die "Bearbeitungskosten eines Anwaltes". Diesen Anwalt gibt es freilich nicht, eben nur die Betrüger. Hast du bezahlt, hörst du nichts mehr. Im TV wurde mal ein Bericht über diese Masche gesendet. Ein deutscher Unternehmer fiel auf diese Masche rein. Er zahlte an die 300 000.--€, weil ihm Millionen versprochen wurde. Nachdem er gezahlt hatte, war Funkstille. Durch Recherchen die der Unternehmer anstellte, dand er den Sitz der Betrüger in Afrika heraus. Er flog nach Afrika und wollte an Ort und Stelle die Sache klären. Man riet ihm ab, sich mit diesen Leuten zu treffen, so ihm sein Leben noch etwas wert wäre. Die 300 000 € durfte er abschreiben. Wollte damit nur mal daraufhinweisen, dass diese Gangster keinerlei Skrupel kennen. Dehalb nie auf solche Mails antworten oder gar zahlen.

Was möchtest Du wissen?