Post vom Amtsgericht wegen Räumungsklage...und nun?

1 Antwort

Ihr habt einen Fehler gemacht.Ihr hättet bei dem Lohnausfall gleich zum Jobcenter gehen müssen und entsprechende Gelder beantragen müssen.Dem Vermieter interessiert das mit Recht nicht.Ihr werdet die Wohnung auf jeden Fall verlieren.Den Räumumgstermin könnt ihr auf Antrag aufschieben,da du schwanger bist.Bis dahin habt ihr Zeit,eine neue zu finden.Beim Bezirksamt gibt es eine Stelle,wo man sich für den sozialen Wohnungmarkt auf eine Vergabeliste setzen kann.Es ist sinnvoll jede Woche zur Sprechstunde zu gehen und Druck zu machen,da ihr Zwillinge erwartet.

War das wirklich Mord?

Heute wurden die 2 Raser aus Berlin wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr und Mord zur Lebenslanger Freiheitsstrafe verurteilt.

http://mobil.express.de/news/panorama/toedliches-rennen-in-berlin-gericht-verurteilt-protz-raser-zu-lebenslanger-haft--25918176?originalReferrer=https://www.google.de/

Ich finde hier fehlt das Mordmerkmal. Und sehe hier maximal einen Totschlag. Was meinen die Rechtsexperten dazu? Bitte keine Meinungen sondern Juristisches!

...zur Frage

Abgeschlep nach 6 Monaten Post muss ich Zahlen?

Ich wurde am Anfang des Jahres Abgeschleppt,habe nach ca 3 wochen einen Betrag bezahlt um die 30 Euro. Heute nach 6 Monaten hab ich Post nach Hause bekommen muss eine dicke Rechnung Zahlen. Muss ich es Zahlen nach 6 Monaten?

...zur Frage

Was erwartet mich bei der Gerichtshilfe?

Ich wurde vom Amtsgericht der nächstgrößeren Stadt zu einer Geldstrafe verurteilt. Also hab ich einen Antrag gestellt dass ich das in Form von Sozialstunden abarbeiten kann. Dann hab ich wieder Post bekommen vom örtlichen Amtsgericht wo mich die Gerichtshilfe morgen zu einem Gespräch eingeladen hat wegen der Sozialstunden.

Was erwartet mich da? Werden die mir sagen wo ich überall die Sozialstunden machen kann und ich kann mir dann eine Stelle aussuchen?

...zur Frage

Verklagt = vorbestraft?

Ich wurde von einem Unternehmen verklagt wegen nicht gezahlter Rechnungen

ich dem zugestimmt

und das zuständige Amtsgericht hat mich für schuldig gesehen und ich habe nun zu zahlen

meine Frage bin ich jetzt vorbestraft???

...zur Frage

zwangsvollstreckung räumungsklage?

ich habe einen brief vom gerichtsvollzieher in dem drin steht ich muss bis ende des monats ausgezogen sein weil sonst die wohnung geräumt wird aber ich habe nächste woche eine mündliche verhandlung beim amtsgericht wegen der wohnung. was gilt denn jetzt bzw kann passieren?

...zur Frage

extrem hohe Strom kosten?

Hallo ihr lieben,

mein Mann und ich leben seit ca. 10 Monaten in einer ca. 50 qm großen 2 Zimmer Wohnung.

Gleich zum anfang des einzuges habe ich natürlich unseren Strom bei der Eon angemeldet da wir eine Fußbodenheizung haben die auch mit Strom beheizt wird haben wir den Preis extra etwas höher angesetzt ( auf 87 € pro Monat ).

Nach ein Paar Monaten meinte unsere Vermieterin zu mir das wir über 2 Stromzähler laufen und nicht nur über einen wie ich dachte ( es ist unsere erste gemeinsame Wohnung deswegen hatten wir keine große Ahnung davon :D )sie hat dann den anderen Zähler auch auf uns angemeldet. Ein paar Wochen später bekamen wir Post von der Eon in der Stand das wir einen Abschlag von 102 € haben ( ich dachte das wären beide Zähler zusammen ) also habe ich brav die 102 € überwiesen bis ich die erste Mahnung über die 87 € bekam, also rief ich dort an und die Dame am Telefon meinte zu mir sie weiß nicht wie diese 102 € zustande kämen wir müssen nur 87 € bezahlen also gab ich ihr meine Bankverbindung so dass die Eon mir diesen Betrag jeden Monat abbuchen kann und ich mir keinen Stress mehr deswegen machen muss.

Die ganzen Monate haben sie auch nur die 87 € abgebucht bis ich im Mai feststellte das die Eon mir knapp 400 € vom Konto abgebucht hatte, wir haben da natürlich sofort angerufen und die meinten zu uns das dass wegen den 102 € die wir die ganze Zeit nicht gezahlt hatten wäre, ich war natürlich total schockiert weil ich nichtmal ein Schreiben bekommen hatte das sie doch die 102 € haben wollen und ich mir auch nicht sicher bin das dass in ordnung ist das sie mir einfach so knapp 400 € von meinem Konto abbuchen denn danach war ich komplett pleite ( wir sind beide noch in Ausbildung ). Auserdem wurde uns dann auch gesagt das wir die 102 € und die 87 € pro Monat zahlen müssen das sind 189 € im Monat nur für Strom ??? das war der nächste große Schock wir konnten garnicht glauben das wir so viel zahlen müssen dann meinte die Dame wir sollen ihr mal unsere jetzigen Zählerstände durchgeben damit sie sozusagen eine kleine abrechnung macht um zu schauen ob wir mit dem Preis hinkommen oder ob wir den Preis runtersetzten können, dann kam der größte Schock wir kommen mit den 189 € kein Stück hin wir müssten sogar 350 € im Monat zahlen um aus zu kommen. Wie kann das sein 350 € für Strom im Monat in einer 50 qm Wohnung ????

wir sind beide Berufstätig also den ganzen Tag nicht zuhause, ich kann mir das garnicht erklären die Dame von Eon meinte auch da kann irgendwas nicht stimmen aber was denn wir kennen uns damit nicht aus wir wissen was wir tun sollen dann müssen wir ja am ende des Jahres richtig viel nachzahlen.

Weiß vielleicht einer von euch was wir tun können ??

Wir wissen momentan nicht weiter :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?