Post stellt einfach Paket im Erdgeschoss ab und haut ab ohne Unterschrift?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Das einfach Abstellen war unverschaemt, das ist eigentlich nicht zulaessig. Die Postbotin haette das Paket wieder mitnehmen muessen. Sie muss das Paket an die Haustuer liefern, muss es aber nicht noch zum x. Stock an die Wohnungstuer schleppen. Also gibt es zwei Moeglichkeiten:
a) Sie nimmt es mit, das Paket wird dann in der Poststelle aufbewahrt, bis du es abholst. Das waere die fuer dich bessere Variante.
b) Da du nicht zur Haustuer kommen wolltest, um das Paket anzunehmen, kann es auch gleich mit dem Vermerk "Annahme verweigert" an den Absender zurueckgeschickt werden.
: Anders ist es, wenn man eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet hat, nach der Pakete an vorgegebenen Stellen hinterlegt werden koennen. Dann waere das so auch in Ordnung gewesen.

Die Zusteller sind verpflichtet, Dir das Paket zu bringen. Es wäre natürlich lobenswert gewesen, wenn Du Dich gegenüber einer Dame etwas anders benommen hättest. Allerdings kann es sich nur um ein Päckchen handelt, denn für ein Paket braucht sie Deine Unterschrift. Bei mir war das in der Vergangenheit auch öfters der Fall, bis ich mal ein Päckchen nicht erhalten habe (Päckchen ist im Hof herum geflogen, Päckchen wurde auf die Fensterbank gestellt, wo jeder hinlangen kann - auch Kinder und darin waren Medikamente usw.. Seitdem geht es seinen normalen Gang. Du kannst Dich bei der Post beschweren oder, wenn es das erste Mal war, mal freundlich darüber hinweg sehen. Entscheide selbst.

An Deiner Stelle hätte ich mal Meldung bei der Post bzw. DHL gemacht.

Bei ner Warensendung oder nen Päckchen gibt's in der Regel keinen Nachweis. Sprich der Versand ist nicht versichert, und wenn das Ding ist Pech gehabt.

Bei nem Paket musst Du unterschreiben.

Ich denke das war ein Päckchen, so dass es der guten Frau relativ egal war, ob Du da unterschreibst oder nicht. Beschwere Dich einfach bei der Post.

Nein dürfen sie nicht. Genausowenig dürfen sie es ohne dein Einverständnis irgend einem Nachbar geben. Melde dich bei der zuständigen Beschwerdestelle, ist leider die einzige Möglichkeit die du hast. Leider deswegen, weil es meistens nicht viel bringt

War es denn ein versichertes Paket? Dann hat sich die Zustellerin strafbar gemacht. Ein unversichertes Päckchen kann man durchaus auch abstellen.

Ja versichert und über internet mit der paketnummer verfolgbar !

0

Pakete MÜSSEN IMMER mit einer Unterschrift bestätigt werden. Wenn Du rein theoretisch behauptest, das Paket nie erhalten zu haben, muss sie dafür aufkommen, weil sie wahrscheinlich selbst unterschrieben hat und/oder einen falschen Nachbarn angegeben hat. Denn das muss sie ja dokumentieren.Du kannst Dich auch noch beschweren.

Isabellchen, ich muß auch sagen, dass Du hier wirklich maßlos übertreibst!

Versuch Dich mal in den DHL-Mitarbeiter zu versetzen.

Ich mach's immer so, wenn jemand klingelt und hat ein Paket, dass ich sage, ich bin hier oben im 5. Geschoss, damit es schneller geht, kommen Sie mir auf der Treppe entgegen, dann unterschreibe ich auf der Treppe... Das hat bislang noch kein Paketbote von welcher Organisation auch immer, abgelehnt. Im Gegenteil, es war immer eine sehr freundliche und menschliche Übergabe, wo der Postbote auch schnell weiter konnte!

Nehm Dich nicht selbst zu ernst, denk auch an Deine Mitmenschen!

Sie hat dir Bescheid gesagt. Du hättest nur runter gehen müssen. Zu sagen, da hab ich jetzt keinen Bock drauf, ich bin gerade oben angekommen, gilt nicht. Die Frau ist nicht dein Sherpa.

Irrtum !

Die haben eine ZUSTELLPFLICHT !! Hatte das mal mittm Postbüddel durchdiskutiert :))

0

Ohne Übernahmebestätigung (= Unterschrift) darf kein Paket einfach so abgestellt werden. Wenn sie es schon nicht nach oben schafft, muss sie zumindestens so lange warten, bis jemand zum übernehmen runterkommt. Wäre der Fragesteller gemein, könnte er jetzt behaupten er hätte das Paket nie bekommen, da ja auch keine Unterschrift vorhanden ist

0
@rafl1983

Ok, dann hätte sie es wieder mitmehmen müssen. Aber wenn sie es nicht hoch tragen kann, kann sie es nicht hoch tragen. Wer weiß, was der sich bestellt hat, einen alten Röhrenfernseher, eine Waschmaschine, irgendwo hört es dann auch mal auf.

0
@Dummie42

falsch 2 kurzhanteln mit jeweils 5 kilo also so schwer auch nicht ein wasserkasten ist schwerer !

0

Wo steht denn das ich runter gehen muss um mein Paket aus dem Transporter zu holen hä ? Ich bin der Kunde habe 10,- EUR versand bezahlt also will ich das Paketauch vor de Haustür haben nech !

0
@Isabaellchen79

Du musst das Paket nicht aus dem Transporter abholen. Du hast ein Recht darauf, dass es an die Haustuer geliefert wird. Aber die Haustuer ist der Hauseingang, das bedeutet nicht, dass es auch noch bis in den x. Stock an die Wohnungstuer gebracht werden muss.
Das einfache Abstellen war falsch. Wenn du nicht gewillt bist, zur Haustuer zu kommen, dann muss das Paket wieder mitgenommen werden. Man kann es dann aufbewahren zur Abholung im Postamt - oder, da du nicht gewillt warst, es an der Haustuer anzunehmen, mit der Angabe "Annahme verweigert" zurueckschicken.

0

Was machst du so ein Theater? Du hast doch das Paket bekommen, oder nicht? Wenn der Bote bei jedem Kunde warten müsst, bis er endlich vom Klo runter ist und sich die Schuhe angezogen hat, müssten die dreimal mehr Leute einstellen. Und auch die Versandkosten würden dann erheblich teurer.

Hallo,

also Lieferdienste wie DHL, TNT und die deutsche POST sind verpflichtet dir dein Paket bis zur Haustür zu bringen. Wenn es zu schwer ist dann müssen die eben zu zweit sein oder einen stärkeren Mann schicken :)

Anders ist es bei Spediteuren. ein Spediteur ist dazu nicht verpflichtet. Ich bin selber Speditionskauffrau und das Thema hatten wir oft genug.

Lieben Gruß

An der Haustuer war er doch. Er muss aber nicht bis zur Wohnungstuer. Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied.

0

ruf bei der beschwerdestelle an und fotografiere das paket, wegen dem schaden.

merkwürdig, das du nicht unterschreiben musstest.

Mein Gott. Probleme hast du, als wenn das jetzt so schlimm gewesen wäre, wenn du nach unten geangen wärst.

Endlich einmal etwas, wo wir uns einig sind ;)

0
@Michel76

Hätte Sie gefragt ja dann wäre ich auch gegangen !

Aber Sie hat so gesprochen das es selbstverständlich sei das ich runtter gehen mussund das kann se vergessen

0
@Isabaellchen79

Aber zum Schluß mußtest doch runter gehen, weil dir ja am Ende nix anderes übrig blieb.

0
@Isabaellchen79

Da sie nur zur Haustuer liefern MUSS, nicht aber bis zur Wohnungstuer, ist es auch so, dass du runtergehen musst. Bringt sie es zur Wohnungstuer, dann ist es eine Gefaelligkeit.

0

ich würd bei dem anrufen der es geschickt hat und mal fragen wo es bleibt, und wenn es was bestelltes im shop war sollen ses nochmal schicken. so was geht garnicht, unser postmann ist auch so faul aber er nimmt es wenigstens wieder mit und ich hol da dann im shop ab

das dürfen die nicht die müssen zu dir hochkommen

Was möchtest Du wissen?