Post falsch zugestellt - darf der Empfänger die Post lesen, behalten und entsorgen?

3 Antworten

"anträge" gab früher als die post noch staatsbetrieb war! HEUTE heißt das AUFTRAG und kostet geld (nach meiner erinnerung 17,50 €. ein duplikat dieses auftrags müßte dir ausgehändigt worden sein. tritt denen mal ordentlich auf die füße! WENN deine post im falschen kasten landet, "klaut" der besitzer dieses kastens nichts und ob er sie liest, könntest du kaum feststellen.

Er macht sich strafbar (Briefgeheimnis). Aufmachen, lesen verboten. Nachbringen muss er ihn aber auch nicht. Die Post ist schuld und muss sich drum kümmern.

eigentlich darf er sie nicht lesen und schon gar nicht entsorgen, er muss sie nur aufbewahren.

Frage ist, woher weisst du, dass er sie liest und entsorgt und wie kannst du das beweisen. Wenn er sagt, er hat keine Post von dir? Anzeigen kannst du ihn, klar, aber ob es was bringt, ist eine andere Frage. Kannst du nicht mit dem reden und ihn bitten, die Post aufzubewahren, bis du sie abholst und das mit der Post geklaert hast? Vielleicht noch mit einer Schachtel Pralinen oder Blumenstrauss in der Hand?

Wenn ich dann meine Post in seiner Papiermülltonne finde, weisst Du woher ich die Info habe. Darüber hinaus habe ich schon versuchsweise selbst Post an mich versandt - sie kam nie an. Mit dem kann man nicht reden, der ist einfach nur asozial. Ich frage mich nur - ist das strafbar?????

0

Was möchtest Du wissen?