positive ladung negative ladung

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hierbei geht es um physikalisches Grundwissen, welches man gar nicht so mal schnell erklären kann. Grundsätzlich ist es so, daß geschlossene Systeme (oder Körper) eine neutrale elektrische Ladung besitzen. Besteht nun ein Überschuß an positiv elektrisch geladenen Teilchen (Positronen) ist das System positiv geladen. Bei einem Überschuß an negativ geladenen Teilchen ist es eben negativ. Man kann einen Körper nicht einfach positiv oder negativ "aufladen". Das geht z.B. mit einem Akku. Hier liegt aber ein geschlossenes galvanisches System vor, welches chemische Energie in elektrische Energie umwandelt. Man kann aber z.B. Gegenstände elektrostatisch aufladen (positiv oder negativ). Dies geschieht beispielsweise in einem Laserdrucker. Hier wird das Papier mit einem s.g. Koronadraht positiv aufgeladen. Auf der Bildtrommel befindet sich der pulverförmige Toner, welcher negativ geladen ist. Da sich entgegengesetzt geladene Teilchen anziehen, gelangt der Toner auf das Papier und wird im Nachhinein mit Hitze "eingebrannt".

Da die Elektronen negativ gelanden sind, bedeutet ein Überschuss an Elektronen eine negative, der Mangel an Elektronen eine positive Ladung.

Du machst anscheinend gerade deine Physik-Hausaufgaben. Kannst du nicht erst einmal im Physikbuch nachschauen, ob du die Antworten findest?

Was möchtest Du wissen?