Positive Haaranalyse nach über einem Jahr Abstinenz?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

durch anfassen und trinken aus dem gleichen glas kriegt man keine drogen ins haar.

im haar kann man aphethamin bis zu 12 monaten und länger bei entsprechend langem haar nachweisen- zumindest dieses labor kann das: http://www.labtoxx.com/de/leistungen/unsere-leistungen-von-a-z/service/amphetamin-1.html

dort steht auch, dass die MPU sich für die letzten 6 monate interessiert; und die entscheidungsgrenze, die deutlich unter dem wert ist, der bei deinem mann festgestellt wurde.

ergebnis also: dein mann hat innerhalb der letzten 6 monate drogen genommen. und er muß arg verzweifelt sein, wenn er zu solchen absurden "erklärungen" zuflucht sucht.

aphetamin ist ein ziemliches teufelszeug in dem sinn, dass man nur sehr, sehr schwer davon los kommt. seine wirkung ist im hirn mit dem erleben der befriedigung lebenswichtiger bedürfnisse wie essen oder sex zu vergleichen.

daher sollte dein mann zur drogenberatung gehen und unter medizinischen aufsicht einen entzug machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallöle,

also durch "Kumpelkontakt" oder einfach nur Tütchen in der Hand kann das keinesfalls ins Blut kommen! Schon gar nicht in der Menge!

Vielleicht ist Dein Mann ja auch einfach noch mal schwach geworden und wollte es Dir eigentlich verheimlichen um Dich nicht zu ärgern. Und wahrscheinlich hoffte er dann einfach viel zu optimistisch, dass es bis zum Test nicht mehr nachweisbar wäre. Schon mal daran gedacht?

Bleib stark,

wölfin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Rami90 16.07.2017, 13:05

Also es ist ehr so , das ich versucht habe eine Erklärung dazu zu finden. 

Ich kann natürlich nur vor den Kopf gucken , aber ich bin mir zu 95 Prozent sicher , das er die Wahrheit sagt. 

Ist es denn möglich, das es noch alt Substanzen sind? Also das das haar in der Zeit nicht genügend zurück geschnitten wurde ? 

Oder ist es so das der Wert dafür zu hoch ist , weiß garnicht ob es ein niedriger , Mittel oder hoher Wert ist. 

Jedenfalls wird es so sein , das wenn es keine Rückstände sind , wir ein 2. Labor aufsuchen werden und erneut eine Kontrolle anordnen werden.  

Ich habe auch gelesen, das man den Zeitraum eigentlich bestimmen kann bei der Haaranalyse und im schreiben steht davon jetzt garnix drin, lediglich der Wert.  

Ist die Frage ob wir da noch extra Untersuchungen veranlassen können , damit nachgewiesen werden kann, das mein Mann definitiv nix mehr genommen hat in dem letzten Jahr. 

0

Was möchtest Du wissen?