Positive Erfahrungen mit weight watchers?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was gut ist an weight watchrs:

- es ist eine gesunde diät, nicht übertrieben, mit guten Ernährungstipps

- du bist in einer Gruppe, das hilft und motiviert (geht auch online).

Was man wissen muss:

- man muss die Ernährung & Bewegung langfristig einhalten, sobald man damit aufhört geht es meist wieder hinauf mit dem Gewicht.

Was mich stört:

- Man muss dieses Punkte-System lernen, das wird auch mit einem grossen Geheimnis umwittert (d.h. man kann sich die Punkte nicht unbedingt selbst ausrechnen, es wird einem nicht verraten, wie die Beraterin auf die "erlaubte" Punktezahl kommt, die sie für jeden persönlich errechnet). 

Das macht einen etwas von diesem System abhängig. Ich finde es gescheiter, gleich über den Daumen gepeilt in Kalorien zu rechen (Gemüse hat ganz wenig, Obst auch nicht viel, etc, etc.)

- Die Diät insistiert etwas zu viel auf "wenig Fett" (low fat), das muss nicht unbedingt sein. Ich finde, eine gute Diät insistiert vor allem auf "viel Gemüse" "Tiefer glykämischer Index" und lässt bei Rest etwas Freiheit (ob man jetzt eher low fat oder low carb oder einfach "high veggies/low GI" macht...

Was es kostet und wie es funktioniert findest du auf deren Webseite.

Weight Watchers bringt, auf Dauer, nur dann etwas, wenn du die Ernährungsweise dann auf beibehältst. Es ist also letztlich ein Programm um deine Ernährung auf Dauer umzustellen. Wenn du das tust, funktioniert es gut und ist auch gesund.

Das macht auch Sinn, anders wirst du nämlich nicht auf Dauer abnehmen, egal welche "Diät" du machst.

Ich denke in deinem Alter ist das etwas unnötig! In jungen Jahren ist abnehmen noch ziemlich einfach! Da brauchst du keine Programme! Wenn du einfach genügend Sport machst und dich gesund ernährst, dann dürfte ein Teil der Kilos wie fast von selbst verschwinden! Wenn du deine Ernährung dauerhaft umstellst und ein kleines Kaloriendefizit hast, geht der Rest auch! Du solltest aber nie unter deinem Grundbedarf essen! Zu dem Grundbedarf rechnest du hinzu, was du durch jegliche Bewegung verbrennst! (Schon das tägliche umherlaufen in der Wohnung verbrennt was!) Das ist dann dein Gesamtbedarf und von dem ziehst du so 300kcal ab und das isst du dann so ungefähr (natürlich sollst du nicht alles aufs Gramm genau abwiegen aber eben so ungefähr so viel!)

Vielen dank!! :)

0

Was möchtest Du wissen?