Positive Erfahrungen mit binationalen und bireligiösen Beziehungen?

8 Antworten

Aus eigener Erfahrung: Das geht gut, wenn der eine Atheist und der andere nur mäßig religiös ist. Dass er verbotene Speisen zu sich nimmt ohne dabei mit ewiger Verdammnis zu rechnen, interpretiere ich dahingehend, dass er nicht sonderlich religiös ist.

Ich an Deiner Stelle würde es riskieren. Allerdings niemals (!) mit ihm in eins jener Länder reisen, in denen Frauen als Eigentum ihrer Ehemänner gelten.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Es ist möglich, wenn man das, was man seine Religion nennt, nicht den bereits ins Unterbewusstsein gewanderte Pack an Traditionen der Ursprungsfamilie ist, sondern... es müsste eine bewusste Auseinandersetzung damit erfolgt sein. Und der religiöse Mensch muss sein eigenes, erwachsenes, von den Eltern emanzipiertes Verständnis von "Gott und der Welt" gefunden haben.

Du kannst ihn gerne fragen, wie er die Welt und seine Verbindung zu Gott sieht, was Es für ihn bedeutet. Höre aufmerksam zu, und setze es in Verbindung zu seiner Kindheit und Familie, um zu prüfen, ob es ein erwachsenes Glauben ist oder eine kindliche Ausweichmöglichkeit, wenn die Gegenwart unangenehm ist.

Leider muss man doch feststellen, dass einem erwachsenen, selbstbewussten Mann doch nicht an Mut fehlen sollte, vor seiner Partnerin liebevoll Farbe zu bekennen. Dass er Angst hatte, dir das zu sagen, ist in der Tat eher einer kindlichen Prägung zuzuschreiben.

Wenn du ,Lalotte123, ein dogmatische Atheistin bist, für die nur das wirklich ist, was ausgemessen werden kann, und wenn dein Partner nur das Verhalten akzeptiert, das die Religion vorschreibt, dann hätte eine Beziehung zwischen euch mit Sicherheit keine Zukunft. Aber mit solchen dogmatischen Orientierungen währet ihr vermutlich gar nicht miteinander näher in Kontakt gekommen.

Ob eure Beziehung sich nun als ein vorbildhaftes Beispiel für die Zukunft erweist oder ob die überkommenen traditionellen Grenzziehungen für euch unüberbrückbar sind, das könnt nur ihr miteinander herausfinden.

Vielleicht solltest du dich überprüfen, ob du auch in gleichem Ausmaß auf seine Gewohnheiten eingehen kannst, wie er das für dich tut.

Wäre es dir auch denkbar auf den Konsum von Schweinefleisch zu verzichten, wenn dir überzeugend vermittelt wird, dass der Genuss von Schweinefleisch ungesund ist?

Wenn er seiner Religion verbunden bleiben möchte, könntest du dir dann auch vorstellen, dich mal mit seiner Religion zu beschäftigen?

Vielleicht ist es ja auch für dich ganz aufschlussreich, wenn du erlebst, was Menschen an einer Religion anzieht. Und vielleicht kannst du sogar deinen „Glauben“, dass alles rund um Spiritualität, kompletter Unsinn ist, ein wenig infrage stellen.

Ob binationale Beziehungen scheitern oder erfolgreich sind hängt sicher vom Grad der geistigen Offenheit in der Partnerschaft ab. Künstler verfügen oft über einen großen geistigen Horizont. Deshalb sind binationale Partnerschaften unter Künstlern oft auch erfolgreich.

Ich glaube, ihr müsst euch schon mit Liebe und großem Vertrauen auf das Abenteuer eurer Partnerschaft einlassen.

Da habt ihr bei den gegenwärtigen rassistischen und nationalistischen Tendenzen eine große Aufgabe vor euch.

Aber eines finde ich auch sehr wichtig:

Ihr habt die Zukunft auf eurer Seite!

16

Werde ich versuchen, also hab auch Interesse an anderen Kulturen und Religionen. Auf Schwein oder Alk würde ich für ihn niemals verzichten, aber wenn er mir syrisches Essen kocht, dann esse ich das sehr gerne. Und wenn er bei mir ist, kriegt er natürlich Hühnchen, Rind usw, während ich gern weiter Salami esse. 😀 Tatsächlich bin ich hobbymäßig an Kunst interessiert... Passt also mit deiner Künstler-Theorie. 👍😀 Aber das ist schon wirklich ne große Herausforderung und ich bin gespannt, ob wir es schaffen.

1
32
@Lalotte123

Ja, das wäre wirklich toll, wenn ihr das schafft!

Ihr werdet dann all die Engstirnigkeiten, die heute die Sozialbeziehungen zwischen den Nationen belasten, hinter euch lassen. Auch geht ihr ja nicht blauäugig mit den Herausforderungen um.

Dann wünsche ich euch noch, dass ihr auch viel miteinander lachen könnt - mit- und auch mal übereinander!

Und schließlich werdet ihr dann feststellen, dass euer Leben durch die Begegnung der Kulturen sehr bereichert wurde.

Viel Geduld, Ausdauer und gemeinsames Glück wünsche ich euch!

2

Gläubige/religiöse Menschen moralischer als die nicht Gläubigen/- religiösen?

Hallo!

Im Rahmen meines Studiums in Sozialer Arbeit und frage mich, ob es besser wäre für einen guten Sozialarbeiter, wenn er religiös/gläubig wäre. (egal welche Religion, ob Christe oder Moslem, etc)

Ist ein gläubiger/religiöser Mensch moralischer als ein « Athée »? Handelt er besser? Wird er zum Sozialarbeiter, weil er gläubig/religiös ist? Denn oft sind diese Menschen sehr (gast)freundlich, liebevoll, hilfsbereit, ... Oder macht die Religion da nichts aus? Sind nicht religiöse Menschen genauso hilfsbereit und moralisch wie die Gläubigen?

Was meint ihr?

Ich finde das sehr interessant zu wissen, was ihr so darüber denkt.

...zur Frage

Was machen religiöse Menschen in 2-3 jährigen Beziehungen (verlangen, sex)?

Also ihr wisst ja das man vor der Ehe, egal welche Religion, keinen Sex haben darf. Was ich mich dann aber frage, zB ein Paar was schon über 2-3 Jahre zusammen ist ohne Ehe, wie die ohne Sex "auskommen"? Ich mein, man wird doch das Verlangen haben und es quasi nicht mehr aushalten können, was tut man da? Ich denke nicht dass diese Pärchen keinen Sex haben ... Außerdem muss man doch vorher schauen ob der Sex miteinander stimmt, was wenn der Sex in der Ehe nicht stimmt? Sagen wir mal ihr seid sehr religiös, würdet ihr trotzdem mit eurem Partner schlafen wenn ihr euch sicher wärt dass ihr heiraten werdet?

...zur Frage

Was genau machen Muslime während dem Ramadan?

Ich würde gerne wissen, was Muslime während dem Ramadan machen. Jeder erzählt Gerüchte, zum Beispiel, dass die Männer bis weit in den Tag hinein schlafen, während die Frauen arbeiten gehen müssen.

Da ich mich nicht mit irgendwelchen Gerüchten zufriedengebe, möchte ich wissen, was gläubige und vielleicht auch nicht so strenggläubige Muslime (Ich meine, ich bin katholisch und verzichte auch nicht jeden Freitag auf Fleisch...) während dieser Zeit machen, damit ich mit den Vorurteilen meiner Mitmenschen aufräumen kann.

Vielen Dank

...zur Frage

Wie erkennt man eine soziale phobie?

Ich bin ein sehr ängstlicher und unsicherer Mensch und nehme mir jedes einzelne Wort von jedem immer sehr zu herzen, ich fühle mich immer angegriffen und nicht gemocht wenn Mitmenschen nicht eindeutig positive Aussagen tätigen. Ich fange an alles mögliche hereinzuinterpretieren und mache mich wahnsinnig.

Ich fühle mich so unwohl in meiner Haut und denke immer direkt die Leute gucken komisch oder reden wenn ich aus dem Raum bin. Leide ich an sozialen phobien?

Ps: Ich habe eine "freundin" eher bekannte. Aber sonst eigentlich niemanden außer meinem Partner, er ist der einzige bei dem ich mich nicht so spackig fühle

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?