Positive Auswirkungen des Klimawandels?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es geht dabei um den vom Menschen verursachten, vorwiegend durch Freisetzung von Treibhausgasen verursachte globale Erwärmung und den daraus folgenden zusätzlichen und beschleunigten Klimawandel.

Da finde sich die Suche nach "Positivem" immer seltsam - als würde man die positiven Seiten von Zahnschmerzen oder illegalen Müllkippen suchen.

- Umstellung auf regenerative Energiequellen, und deshalb Verringerung von umweltverschmutzender Kohleverbrennung. Die Abgase aus u.a. der Kohleverbrennnung sind allein in China für etwa 4000 Tote Täglich verantwortlich http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article145236429/4000-Tote-taeglich-in-China-durch-hohe-Luftverschmutzung.html  Passender Cartoon: http://www.kentucky.com/opinion/op-ed/article44162106.html

- 56.483 Grönländer (Laut WP) können etwas bessere Landwirtschaft betreiben - etliche Millionen anderer Menschen weden dagegen hungern.  https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-die-erderwaermung-wird-sibirien-zur-neuen-kornkammer-machen

- bei einigen Pflanzen führt mehr CO2 in der Luft zu höheren Erträgen - nur werden diese zusätzlichen Erträge durch die Verluste aufgrund von Dürren und Hitze wieder mehr als zunichte gemacht https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-co2-ist-ein-pflanzenduenger-und-kein-schadstoff

- Insgesamt wird es - wie bei jeder Veränderung - auch Gewinner geben. Nur gibt es halt beim Klimawandel deutlich mehr Verlierer. https://www.klimafakten.de/behauptungen/behauptung-der-klimawandel-ist-nicht-so-schlimm

Quellen werden bei Kliamfakten jeweils im Artikel genannt.

Ansonsten noch, allerdings deutlich aufwändiger, den IPCC-Bericht Teil 2 "Impacts, Adaptation, and Vulnerability" https://www.ipcc-wg2.gov/AR5/

Danke für den Stern! :-)

0

Hei, iamafangirl, du sparst Heizkosten - man stelle sich vor Millionen, Abermillionen von Haushalten weltweit verbrennen kein Öl mehr, keine Kohlen, kein Holz - es werden weniger Abgase in die Umwelt geblasen, der Klimawandel legt eine Pause ein ... nicht auszudenken. Grüße!

Warum wird heute so verstärkt eine menschengemachte Klimaerwärmung mit in Kürze hereinbrechenden katastrophalen Folgen proklamiert, …?

... wenn bereits seit ca. 14 Jahren der Betrug mit der berühmten Hockeystick-Kurve, welche jahrelang vom IPCC und weiteren Verfechtern der Treibhaustheorie vorgelegt wurde, aufflog und starke Manipulation der zugrundeliegenden Daten nachgewiesen werden konnte, wie es dieser Bericht, genau faktisch belegt, darlegt?:  http://www.klimaskeptiker.info/index.php?seite=manipulation.php&fbclid=IwAR2RvGHqJGXpzHVBzbXCs0EX4MtVN5QhQo2rMzbsJHGLq0xaUu3AplgqY_s

Zitat aus dem Bericht: „Mit der Hockeystick-Kurve wurde viel Meinung gemacht und schlechtes Gewissen erzeugt. Insbesondere sind die gut dokumentierten und bekannten Klima-Schwankungen der letzten 1000 Jahre (Klimaoptimum im Hochmittelalter, „kleine Eiszeit” in der beginnenden Neuzeit) in der Hockeystick-Graphik nicht zu erkennen. Jeder Betrachter ohne Zusatzkenntnisse mußte also annehmen, daß das Klima sich früher nie, in den letzten Jahren aber dramatisch geändert habe.“ (Zitat Ende)

Warum wird weiterhin bis heute entsprechend der Darstellung der Hockeystick-Kurve ein dramatischer Klimawandel geglaubt, wenn der Betrug bereits vor vielen Jahren aufflog und die tatsächlichen unmanipulierten Daten ein ganz anderes Bild zeichnen und wir in Wirklichkeit ganz normale Vorgänge eines Milliarden Jahre ablaufenden natürlichen Klimawandels vor uns haben, wo es auch Schwankungen ganz ohne menschlichen Einfluss gab (siehe hierzu auch Grafik im Bericht der letzten 11.000 Jahre)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?