Positiv oder negativ durchschnittlich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dein Freund kann sowohl über- als auch unterdurchschnittlich und sogar beides sein. Das hängt von der Person ab und vor allem auch davon, welchen Durchschnitt du meinst. Der kann sich auf (Aus-)Bildung, Intelligenz, Humor, Zuverlässigkeit, Körper, Aussehen usw. beziehen.

C0r3bl00d 30.06.2017, 15:37

in jeglicher hinsicht durchschnittlich.

0
Mignon5 30.06.2017, 15:41
@C0r3bl00d

Stelle dir einen Freund vor, der 2,05 m groß ist. Das ist überdurchschnittlich. Stelle dir vor, er ist dümmer als der Durchschnitt der Bevölkerung. Dann wäre beides in einer Person vereint.

Das, was "durchschnittlich" ist, bedeutet für jeden etwas anderes. Natürlich müßte man "dumm" (wie in meinem Beispiel) definieren, aber genauso auch "durchschnittlich", um Über- oder Unterdurchschnittlichkeit überhaupt messen zu können.

1

Beides wäre das Gegenteil.

Das Gegenteil von "durchschnittlich" ist "nicht durchschnittlich" und darunter fällt sowohl alles Über- als auch alles Unterdurschnittliche.

Solche Dinge sind wichtig, weil sie von vielen nicht begriffen werden. Das Gegenteil von "alles" zum Beispiel, ist nicht "nichts".  Das Gegenteil von "alles" ist "nicht alles".  Das heißt: Es gibt mindestens ein Objekt der betrachteten Menge, für welche die Eigenschaft nicht erfüllt ist.

Das Gegenteil ist "nicht durchschnittlich"..

C0r3bl00d 30.06.2017, 15:38

ja und wer ist nicht durchschnittlich? jemand der unter oder über dem durchschnitt liegt

0

Was möchtest Du wissen?