Positiv, Negativ und die Definition

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im medizinischen Sinne wird ja nicht die Krankheit bewertet, also gesagt, ob es positiv oder negativ (gut oder schlecht) ist, sondern das Resultat der Suche wird angezeigt. Es wurde nach Erregern gesucht, und die Suche selbst war positiv, also erfolgreich.

Damit hab ich vor Jahren mal ne Freundin in den Wahnsinn getrieben, die nen Schwangerschaftstest gemacht hat und ebenso verwirrt über "positiv und negativ" war...

ClariceClaptone 20.10.2012, 08:03

Ja, weil mich auch schon verschiedene Darstellungen dieser Definition zum Nachdenken gebracht hat, daher hier die Frage.

Aber mit Ihrer Antwort bin ich schon einen Schritt weiter. Vielen Dank

0

Positiv = JA RICHTIG gut Negativ = Nein falsch schlecht

So sagt der Arzt ergebns negativ, das bedeutet, dass keine Erkrankung vorliegt (NEIN FALSCH SCHLCHT = NEGATIV)

ClariceClaptone 20.10.2012, 08:07

Danke, aber das weiß ich schon.

0

Ja,bei manchen ist auch nur der Aidstest positiv im Leben...

ClariceClaptone 20.10.2012, 08:00

So in etwa habe ich das gemeint. Danke für Ihre Antwort. Wenn das tägliche Leben aus den Fugen gerät und einige Menschen mit einer -positiven- Diagnose leben müssen. Sie müssen ja noch nicht mal schuld dran sein.

Aber ich suche die Gründe für den Unterschied, warum Positiv mal gut und mal schlecht ist.

Bzw. auch dazu für den Negativen Aspekt.

0
diewildeHilde 25.10.2012, 23:52
@ClariceClaptone

Auch hier ist nicht gemeint, daß die Diagnose AIDS positiv ist.

Man meint, die Suche nach dem HIV-Erreger war positiv.

1

Was möchtest Du wissen?