Portwein? Gekühlt oder wie?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hi.
Trink ihn so, wie er dir am besten schmeckt.

Mir schmeckt es so am besten:
-schwerer roter Portwein: Zimmertemperatur
-leichterer roter Portwein: im Sommer etwas unterhalb der Zimmertemperatur ("kellerkühl") -leichter und weißer Port: leicht gekühlt

Vertraue deinem eigenen Geschmack. Der hat immer Recht.
Wenn du den Portwein für andere ausschenkst: Vielleicht ist mein Tipp dann hilfreich.

Gruß, earnest

Gruß, earnest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Schullezwerge 21.04.2014, 17:29

Wir haben den gestern aufgemacht. Süß, süffig, lecker. Aber viel kann man davon nicht trinken.

Und ich hab den aus dem Kühlschrank genommen, und das war auch richtig so. Außer Kaffee,Tee und Grog mag ich keine warmen Getränke.

0

Die perfekten Gläser

Neben der optimalen Portwein Trinktemperatur sind vor allem die richtigen Portwein-Gläser von Bedeutung. Sie sollten die Form einer Tulpe haben und immer nur zur Hälfte gefüllt sein, damit der Wein auch „atmen” kann. Wichtig ist auch, dass die Gläser farblos sind und keine Ornamente haben, damit die Farbe des Portweins gut zur Geltung kommt. Die Temperatur

Die Portwein Trinktemperatur ist für den Genuss des Weins von entscheidender Bedeutung. So sollte zum Beispiel die Portwein Trinktemperatur für weiße Weine immer kälter sein als für einen roten oder braunen Portwein. Vollmundiger, roter Portwein schmeckt am besten, wenn er Zimmertemperatur hat. An warmen Tagen darf die Portwein Trinktemperatur aber auch ein wenig niedriger sein. Der strohfarbene oder hellgelbe Portwein wird generell kälter getrunken. Die Portwein Trinktemperatur liegt in diesem Fall bei ungefähr zehn Grad und wenn der Port als Aperitif gereicht wird, dann sollte ein Spritzer Zitronensaft dazugegeben werden.

Quelle: http://www.portweine.com/portweine-serviervorschlaege/portwein-richtig-trinken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rotwein wird bei Zimmertemperatur getrunken???

Ein Relikt aus vergangenen Zeiten, als die Kamine und andere Heizarten in den Räumen die Temperatur auf höchstens 18 °C brachten. Bei heutigen Zimmertemperaturen von 20°C und mehr leidet dagegen nach einiger Zeit das Aroma, und der Alkohol dominiert. Aromen und Eigenschaften des Weins verstärken sich und werden dann teilweise als unangenehm empfunden. Der eigentliche Charakter des Weins geht verloren. Grundsätzlich gilt: Je jünger der Rotwein, umso kühler sollte er getrunken werden.

Darum: Zimmertemperatur - wenn ich das schon lese. Wessen Zimmer? Wo ist dieses Zimmer? Im Sommer 30°, im Winter 24°? Oder in einer Bodega in Spanien bei tagsüber 35°. Oder das Zimmer in der Burg 12-13°. Das ist doch blamabel solche Angaben ohne nachzudenken kritiklos zu übernehmen. Alkohol von etwa 12-15% kühle ich auf 14°, bei Rotwein wohlgemerkt - Weißwein 6-9°. Süßweine wenn geht nicht wärmer als 6°. Darüber 18-24% Alkohol, (meist Liköre) halte ich bei 10-12°, da fällt Port mit hinein.

Als Weinkenner und - trinker ist mir da mal der Kragen geplatzt weil immer auf der Zimmertemperatur herumgeritten wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand MUSS , jeder KANN ! Wenn die Zeit reif ist öffne die Flasche und probiere den Inhalt in einem "Schnapsglas". Langsam durch den Mund rinnen lassen. Dann weiß Schulle ob das überhaupt schmeckt und wie. Derartige Getränke werden ( bis auf einige Existentialisten ) nicht gekühlt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwischen 14 -18 Grad. Warm werden Sie heute in den Stuben meist selber von allein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

15-18 Grad Trinktemperatur wie Sherry , oder ander Dessertweine.

pw

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohb ja frisch gekühlter alk ist immer besonders köstlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
amdros 23.03.2014, 09:04

Kennst Dich wohl bestens aus???

In diesem speziellen Fall kann man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von einem Genuß reden, als vom sinnlosen Konsum des Alkohols sprechen!!

2

Was möchtest Du wissen?