Ports bei unitymedia so freigeben ?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

In ipv6 brauchst du keine Weiterleitung mehr, weil nicht genattet wird. Dein Router/Firewall muß  die Pakete nur durchlassen. Praktischerweise sollte deine v6-Adresse in einem DNS eingetragen sein.

Mit ipv4 hat Unitymedia probleme, weil UM intern private Adresse nach rfc 1918 verwendet. Schon der UM-Router müsste auf deine 10.0.0.0/8 Adresse forwarden, damit die Pakete überhaupt bei dir ankommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
13.06.2016, 22:41

Naja, aber es scheint ja schon, als ob hier genatet (wobei das der Definition von IPv6 widerstrebt) wird , sonst würde die im Bild abgebildete Um-/Weiterleitungsfunktion für Ports keinen Sinn machen.

0

Du musst das Bei "Weiterleitung IPv4" eingeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
13.06.2016, 20:26

War mal, das ist Unitymedia. Bestätige das mal so, und überprüfe ob es so villeicht auch funktioniert.

0
Kommentar von asdundab
13.06.2016, 22:39

EDIT: Warte

0

Was möchtest Du wissen?