Portrait zeichnen (Tipps gesucht)?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wen du zufrieden mit deinem Mund, Nasen, Augen... bist (ist zimlich egal womit du anfängst) dann gehts daran zu lerne wie du diese richtig einsetzt. Wo kommt das Auge hin und wo kommt die Nase hin, wie groß ist der Abstand zwischen den zwei Augen (dazu gibt es eine menge Vidieos)

Mit dem schattieren: Also ich persönlich mache es so das ich das Gesicht ihn verschiedene Grundformen unterteile also Rechtecke, Kreise... So kann ich mir besser vorstellen wo ich Schattierungen setze. Dazu musst du aber erst wiesen wie mann den Vierecke, Kreise... schattiert.

also setz dich mit den Grundformen auseinander !

Es ist auch zimlich egal aub du ein junge oder mädchen malst (du könnets dir ja auch zum Ziel machen eine alte Oma zu zeichen ) am einfachsten ist es jedoch Leuten die Make-up tragen zu malen .Da diese weniger Hautunreinheiten haben und meistens eine gleichmäßige Hautfarbe.

hoffe ich konnte weiter helfen ^^ LG

Die Skizze/Vorzeichnung ist erstmal die Basis. Ich benutze meist die Rastermethode (Vorlage ausdrucken, Gitter drüber zeichnen und das dann auf das Zeichenpapier übernehmen, wie hier), aber wenn du mal nur das Schattieren üben möchtest, kannst du auch einfach mal die groben Linien abpausen.
Da ist dann auch völlig egal, ob du zuerst die Augen, die Kopfform oder den Hals zeichnest.
Völlig freihändig fand ich am Anfang (und auch jetzt noch) extrem schwierig, wenn es wirklich genau wie die Vorlage aussehen soll. Da fange ich immer mit den Augen an und arbeite mich anhand dieser nach und nach vor, ist aber Geschmackssache.

Wenn du eine solide Vorzeichnung hast, kannst du auch schon mit dem Schattieren beginnen. Ich fange auch da immer mit den Augen an, sofern keine "kritische" Stelle da ist (also irgendwas, wo ich die Befürchtung habe, dass es nicht auf Anhieb funktioniert).
Dann schaust du dir die Vorlage ganz genau an und setzt dort Schatten, wo du sie finden kannst.
Die kannst du dann mit einem Wischer, einem Taschentuch, Wattestäbchen o.ä. verwischen. So gehst du dann einfach Stück für Stück durch das ganze Gesicht.

Zum Schattieren üben kannst du dir auch einfach mal einen Gegenstand (Apfel, Glas/Tasse, ...) schnappen und abzeichnen, damit du ein Gefühl für Licht/Schatten bekommst.

Das hier finde ich ganz gut.

Eine junge Person ist definitiv leichter und geht schneller. Falten sind zum Üben aber auch total gut, auch wenns länger dauert.

Ich hab es jetzt mal mit der Rastermethode versucht und muss sagen, dass es echt besser geworden ist :). Muss nur noch die perfekte Aufteilung finden 🙈. Mit mehr Übung könnte es echt toll werden 😄

0

Zeig doch mal ein paar Zeichnungen, die du gemacht hast, dann könnte man dir Vorschläge machen. So wird das nix.....

Was möchtest Du wissen?