Portmonee verloren und keine Geburtsurkunde.?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Auskunft deiner Stadt ist seltsam: ". . da sie keine Daten von dir haben . .. ". Hast du dich dort nicht polizeilich angemeldet? Ich traue dir aber zu, dass du deiner Meldepflicht nachgekommen bist und die Meldestelle nur deine von dir selbst angegebenen Personalien mit deiner Geburtsurkunde abgleichen will. Aufgrund deiner Verlustanzeige erhältst du einen neuen Personalausweis, ohne dich an die Stelle wenden zu müssen, welche deinen früheren ausgestellt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wieso hast du denn keine geburtsurkunde? und wieso hat die stadt keine daten von dir, bist du etwa dort nicht gemeldet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kickazz123
04.11.2015, 15:17

Natürlich bin ich dort gemeldet, man sagte mir man wird versuchen es zu beantragen aber in der regel gibt die anderen stadt die daten nicht raus und ich müsste erst zur anderen stadt mir die bescheinigung holen aber sie würde mir nicht viel hoffnung machen das ich sie bekommen würde. Die geburtsurkunde ist einfach verloren gegangen

0

Deine Geburtsurkunde ist im Original im Familienstammbuch deiner Eltern zu finden. Lass dir einfach von der Meldestelle (egal welche) eine beglaubigte Kopie machen und alles wird gut.

Die Kopie können übrigens auch deine Eltern machen lassen und dir dann zusenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Amtsschimmel25
13.11.2015, 11:52

Es gibt keine beglaubigten Kopien von Geburtsurkunden oder anderen Personenstandsurkunden. Eine Meldebhörde darf Geburtsurkunden nicht beglaubigen. Nur das Geburtsstandesamt kann und darf weiter Urkunden aus dem Geburtenregister ausstellen, die alle ein Original sind. Das beglaubigen von Kopien einer Geburtsurkunde durch Behörden, die nicht Standesamt sind ist nach dem Beurkundungs- und Beglaubigungsgesetz eine Strafttat.

1

Was möchtest Du wissen?