Porsche Modellbezeichnungen?

2 Antworten

Ist wie bei jeder anderen Marke auch, die Nummer beschrieb zunächst interne Bezeichnungen, zum Beispiel Projekte, dann kommt der Name für den Kunden. Und "s" ist meistens eine verschärfte Version des Modells.

Danke

Aber woher weiß ich dann welche Version gemeint ist. Ich meine z.B. der Carrera wurde ja ständig weiterentwickelt. Und alle Versionen habe die Bezeichnung 911 Carrera ...

0
@xxxxxxyyyyyy

Den richtigen 911er gibts eigentlich nicht mehr, so wurde nur das Urmodell bezeichnet.

2.1Porsche 911 „Urmodell“ (1963–1973)
2.2Porsche 911 „G-Modell“ (1973–1989)
2.3Porsche 964 (1988–1994)
2.4Porsche 993 (1993–1998)
2.5Porsche 996 (1997–2006)
2.6Porsche 997 (2004–2012)
2.7Porsche 991 (ab 2011)

0
@drehhmoment

Aber warum bezeichnet man das aktuelle Modell dann immernoch mit der Nummer 911? Und wenn ich auf der Homepage von Porsche schaue gibt es zick verschiedene Modelle, die alle mit der Nummer 911 bezeichnet sind. "911 Carrera, 911 Targa,..."

Das ist irgendwie verwirrend :)


EDIT: Ich meine bei anderen Herstellern gibt es halt für jedes Modell einen Namen. z.B. Golf, Polo,... und dann halt dahinter die Nummer der Version.

0

Der Link sollte weiterhelfen. Das kann man nicht zusammenfassen.

https://newsroom.porsche.com/de/produkte/porsche-modell-name-typennummer-12085.html

Das habe ich schon gelesen, hat mich aber irgendwie nicht weiter gebracht.

Die Nummer hat also historische Gründe., ok.

Aber wie ist das mit den Worten? Ich meine Carrera steht laut dem Artikel für die stärksten Motoren und S für Sport.

Aber es gibt ja nicht nur ein Porschemodell, das jeweils variiert wird (also S, Carrera,...). Woher wieß ich dann am Namen welches Modell gemeint ist. Ich meine z.B. der Carrera ist anders konstruiert als der Boxter,...

Wie du siehst bin ich im Moment etwas verwirrt xD

0

Was möchtest Du wissen?