Porsche Entwicklungsabteilung

2 Antworten

Guter Plan, aber die erste Hürde ist schon mal ins Duale Studium bei Porsche zu kommen. Das ist ziemlich schwierig da sich teilw. Hunderte auf einen Platz bewerben.

Also gute Abi-Noten und perfekter Eindruck (Persönlichkeit, Erfahrungen, Motivation) dann kann das was werden. Ob Du dann nach Dualem Studium noch dem Job möchtest oder was anderes Tolles für Dich gefunden hast ist offen, auf alle Fälle hast du beste Chancen wenn Du den Fuß mal in der Tür hast!

Leider habe ich nicht das Vergnügen, dort zu arbeiten, aber ein Studienkamerad von mir. Er hat allerdings extern an einer Uni Maschinenbau studiert und danach in Getriebetechnik promoviert.

Seine Bewerbung auf einen ausgeschriebenen Posten in der Getriebetechnik wurde zwar abgelehnt, jedoch hat man ihm dafür den Teamleiterposten "Endfahrwerksabstimmung" angeboten, dem er dann selbstverständlich zugesagt hat.

Du kannst davon ausgehen, dass die Position, auf die du dich bewirbst bzw. in der du einsteigst, sicherlich von deiner Qualifikation abhängt. Lies Stellenanzeigen! Abteilungsleiter wird man (ohne Aufstieg im Unternehmen) kaum ohne Promotion und Hauptabteilungsleiter kaum ohne zusätzlich mehrjährige Berufserfahrung in der Automobilbranche als mindestens Abteilungsleiter.

Werden die Erwartungen allerdings nicht erfüllt, sackt man auch schnell eine Position wieder ab. Führungsverantwortung ist schön und wird gut bezahlt, ist aber nicht Jedermanns Sache. Und hohe Positionen ohne Führungsveranstwortung gibt es so gut wie gar nicht.

Wenn du dein duales Studium beendet hast, musst du dich genauso bewerben wie "Externe". Du hast aber den Vorteil, dass du den Laden und hoffentlich auch einige Leute (Netzwerk) bereits kennst.

Was möchtest Du wissen?