Pornodarstellerin Mutterschutz?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn die Produktionskosten hoch sind ist das natürlich so

!!! GEIL !!! BESTE Antwort !!!

0

Mutterschutz zu haben ist keine Frage des Berufes.

Da es nicht DIE Pornodarstellerin gibt, hängt der Mutterschutz davon ab, ob sie Angestellte ist oder selbstständig arbeitet. Wie bei jedem anderen Beruf auch.

Jede angestellte Beschäftigte hat Anspruch auf Mutterschutz, egal als was sie arbeitet.

Bist du dir da sicher?

0
@HLevin

Bei uns ist gerade eine Auszubildende schwanger (nein, die arbeitet nicht als Pornodarstellerin bei uns), und da hat mir der Steuerberater die entsprechende Regelung zugemailt, und da waren keine Ausnahmen angegeben. Aber Voraussetzung ist natürlich, das sie wirklich angestellt ist, und nicht als Subunternehmerin oder sonstwie selbstständig arbeitet. Und wen der Arbeitsvertrag befristet ist, dann ist der natürlich am Ende der Frist zu ende, egal ob da noch Mutterschutz ist oder nicht.

0

Was möchtest Du wissen?