Por.no kucken = Sünde?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Die Sünde bedeutet Trennung von Gott.

Es heisst nicht das der Sünder deshalb schlecht oder nicht liebenswert wäre ,es heisst lediglich das diese Dinge die gegen die Gebote Gottes sich richten, eben nicht gut für uns selbst in erster Linie ,und auch für die menschliche Gemeinschaft nicht förderlich sind .

Aus Sicht der Bibel ist es ein Verstoss gegen das sechste Gebot !

"Du sollst nicht ehebrechen!"

Die Sexualität sollte aus Christlicher Sicht nur im Schutze des Ehebundes ausgeübt werden. Das ist nicht so weil Gott uns nichts gönnen will ,nein dieses Gebot gibt es vor allem zu unserem Schutz .

Schau dich um wie viel Leid und Elend durch die Zügellose Sexualität verursacht wird . Die Sexualität ist ein sehr hohes Gut im Leben von uns Menschen .

Im Akt der menschlichen Vereinigung von Mann und Frau , können wir Geschöpfe am Schöpfungsakt selbst Anteil nehmen . Der Akt ist heilig und aus Sicht der Kirche die Krönung der Beziehung von Mann und Frau .Sie werden dadurch ein Geist und ein Fleisch... Ohne diesen Akt betrachtet die Kirche eine Ehe als nicht rechtmässig .

Die Sexualität gleicht einem Feuer ,sie entfacht sich von selbst in der Puppertet und es ist ratsam dieses Feuer nicht unnötig noch zu nähren ,denn das kann für uns alle sehr unangenehmen Folgen haben ,wie etwa: Beziehungsunfähigkeit .(Kaum Frau ist so wie sie in solchen Filmen dargestellt wird ) oder Sucht ......so sind 10 % der Männer in Deutschland Pornosüchtig ......zunehmend auch Frauen .

Und im schlimmsten Falle verzehrt dieses Feuer uns ganz .

Es ist der Unterschied von Mensch zum Tier ,dass wir Menschen in der Lage sind diesen Sexualtrieb zu kontrollieren .Nur Tiere sind diesem Trieb hilflos ausgeliefert .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Halten wir mal fest, daß Por.nographie einen bestimmten Zweck hat, nämlich den, den Geschlechtstrieb zu erregen. Es handelt sich nicht um romantische Liebe oder einen Film über Lebenserfahrungen. Nun ist das Anschauen eines Por.nos aus sich selbst heraus noch nicht sündhaft, denn dann hätten die Leute bei der FSK auch ein gewisses Problem, ganz abgesehen von den kirchlichen Filmdiensten. Aber wenn du Dir vorstellst, daß die Herstellung eines Por.nos bereits wenig mit Sex, dafür um so mehr mit Geschäft zu tun hat, kannst Du Dir leicht denken, daß es sich eigentlich um eine Form von Prostitution handelt. Aus der menschlichen Leidenschaft wird ein Geschäft gemacht. Nun könnte man sagen, daß es die Darsteller ja freiwillig tun. In Ordnung, das mögen sie so halten. Nur beruht die Freiwilligkeit ja nicht auf einer speziellen Art der Leidenschaft, sondern mehr auf der Aussicht auf Geldgewinn. Sex, Liebe, Lust sind aber keine Dinge, die man kaufen können sollte. Sie sind dafür da, daß Menschen sich damit aneinander binden, daß sie gemeinsam Vergnügen, Freude, Intimität, Nähe, Liebe erleben können. Wenn Du das zu einer Ware machst, bewegst Du Dich ganz sicher außerhalb dessen, was Gott sich für eine glückliche Menschheit vorgestellt hat. Ob Por.no gucken - gemessen an Deinem eigenen Verhalten - eine Sünde ist, hängt also ganz davon ab, welche Motive Du dabei hast. Ich kann mir allerdings dabei kein wirklich anständiges Motiv vorstellen, denn - wie Du gleich lernen wirst, habe ich Por.nos auch schon gesehen - die Filmchen sind immer gleich, immer gleich langweilig, die Menschen sind unnatürlich im Verhalten und im Aussehen (vor allem die Frauen), es ist eine Menge "Kosmetik" rund um das Set notwendig, um auch nur den Anschein von Lust und Erotik aufkommen zu lassen... also alles in allem kein wirklicher Genuß. Der Unterschied zwischen dem und wirklichem Sex mit einem Menschen, den man liebt, ist ähnlich groß wie der zwischen einer Fertigsuppe und einem Drei-Gänge-Menü mit Deiner Leibspeise und handgekocht von Mutti, Oma oder Gattin. ;-)) Gruß, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 77white
19.03.2012, 13:43

ty

0
Kommentar von Maik2
24.03.2012, 11:26
Nun ist das Anschauen eines Por.nos aus sich selbst heraus noch nicht sündhaft, denn dann hätten die Leute bei der FSK auch ein gewisses Problem,

Pornos sind generell ab 18. Die müssen da nicht erst gekuckt werden

0

In der Pornobranche gibt es logischer Weise kein Gefühl, weil das die Darsteller gar nicht aushalten würden.Und einen solchen Einfluss hat es auch auf den der es anschaut. Verrohung und Abstumpfung ist nicht was Gott für uns will und was Gott nicht will, das ist Sünde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ja: Diese Frauen tun das für Geld. Die Bibel nennt so was Hurerei. Das ist Sünde. Und Du schaust dabei zu. Hast Du noch niemals die Augen dieser Frauen angeschaut, wie tot die sind? Möchtest Du, dass Deine spätere Frau sich so herumräkelt und es mit jedem treibt, wie die da in den Filmen? Soll so was die Mutter Deiner Kinder sein? Beobachte Dich selbst: Wie wird Dein Blick auf Frauen? Siehst Du die Schönheit des Charakters oder siehst Du sie unter dem Blickwinkel dieser abartigen Dinge auf dem Bildschirm an... und ziehst sie im Gedanken schon aus??? Was möchtest Du sein? Christ? Rein im Gedanken? Oder Sexsüchtig und gierig???

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zischelmann
18.03.2016, 15:52

Mit den Augen, das stimmt! Die Augen dieser Frauen sehen oft auch so aus, als würden sie unter Drogen stehen. Manche dieser Frauen werden sogar zu sehr erniedrigenden Handlungen gezwungen; sogar zu Sodomie und zum Essen von Fäkalien.

Ich sah mal aus Neugier so ein grauenhaftes Video wo eine junge Frau am Boden lag und wie betäubt aussah.....plötzlich sah man ein Hinterteil eines Menschen und dieser defäktierte dieser Frau in den Mund...Sorry, das ich das schreibe, aber es ist die traurige Wahrheit-Mir tun solche Frauen echt leid. Da wünscht man sich, man könne eingreifen und diese aus dem Film zerren und zur Polizei führen

Diese Frauen werden mit extrem vulgären Wörtern betitelt und es wird so getan, als seien das unersättliche Nymphomaninnen.

In Wahrheit sind es erniedrigte Frauen.

Manche dieser üblen Filme werden auch in gewöhnlichen Wohnungen gedreht .

Nicht die Frauen werden reich-Reich werden diese Zuhälter und die Regisseure-diese halten ihren Körper nicht hin.....

0

Das kommt auf Deine Einstellung an. Jesus hat das ja mal ganz deutlich gesagt und die Scheinheiligkeit angeprangert, indem er sagte, dass es bereits sündhaft sei, wenn man das nur denkt. Womit er aber im Grunde genommen die gesamten Schuldzuweisungen in den Ausguss geworfen hat. Gott selbst hat ja Pronos geschaut als er die ersten Menschen schuf und sich fürchterlich aufgeregt, als der Film abriss, sprich sie sich bekleideten.

Ich sehe auch keinen Verstoß gegen die Gebote, denn der Betrachter will sich ja lediglich aufgeilen und begehrt diese ja nicht. Und wenn man diese gemeinsam mit dem Ehepartner betrachtet, ist das dann Ehebruch?

Ich selbst habe kaum solche Filme gesehen und wenn dann höchstens für ein paar Minuten, da mich dieses einfaltslose Gestöhne und Getue eher abstößt als anmacht. Bin ich deshalb heiliger als ein Anderer? Ich glaube kaum.

Ich kann mir vorstellen, dass dies ein höchster Gott erheblich toleranter sieht als seine zahllosen selbsternannten Stellvertreter. Schließlich hat er Dich ja so gemacht, wie Du bist. Du kannst ja nicht anders sein. Nicht ohne Grund hat Jesus damals dann auch gesagt: Du bist unschuldig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja, sagen wir mal so. Du sündigst eh den ganzen Tag. Vor allem natürlich wenn du eine Frau begehrst. Fakt ist Jesus hat dieses Gesetz so angezogen um den Menschen klar zu machen dass sie ohne seine Vegebung durch den Tod am Kreuz einfach nicht ohne Sünde sein können - und verurteilt werden.

Das was meiner Meinung nach das Problem beim P0rn ist - und ich bin nicht frei davon - ist dass man die Sexualität sehr stark verfälscht wird. Es wird ein völlig gestörtes Bild vermittelt - da es aber einen so überflutet, wird es als korrekt empfunden und auch so vermittelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In den 10 Geboten steht nirgends, dass es verboten ist. Aber ich glaube, zu Moses Zeiten war auch der Film noch nicht erfunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach den 10 Geboten darfst du deines Nächsten Weib nicht begehren. Das tust du aber dann, wenn du dir einen Film anschaust, in dem nicht gerade deine Frau die Hauptrolle "spielt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bezüglich P....wird stets über Sünde gesprochen.

Besser man würde diese Filme als Frauenverachtung und Erniedrigung bezeichnen.

Da es nicht um Liebe geht, sondern Frauen als Objekte gesehen werden.

Finde es nicht okay ,wenn  jemand sagt "Ich darf keine P. schauen ,weil  ich sonst von Gott bestraft werden"

Besser wäre: "Ich finde diese Filme frauenerniedrigend und ohne Niveau

in diesen geht es nicht um Liebe .

Manche P........s sind so abscheulich ,da  geht es noch nicht mal um S......ualität.-sondern um extreme Erniedrigungen

Ich schreibe mal: Fäkalien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das christliche Liebesgebot setzt jedenfalls andere Akzente.

Aufschlussreiches hierzu findest Du auf der Seite http://www.por.no-frei.ch/

(Den Punkt nach por weglassen!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, keine Sünde. Gott sprach liebet und mehret Euch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab damals keine Pornos, also kennt die Bibel das nicht. Und was der Pupst sagt, ist keine Südenentscheidung ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hanskrampf
19.03.2012, 09:22

Por.nographie ist so alt wie der Mensch. Natürlich gab es damals welche. Eben nur in anderen Formen.

0
Kommentar von Saarland60
19.03.2012, 09:23

Pornografie ist bereits seit der Römerzeit überliefert.

0

ja stimmt. nicht nur im christentum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von crazyrat
19.03.2012, 09:19

Stimmt nicht. Ist nur ein Tabu, aber keine Sünde.

0
Kommentar von Seemsagoodbye
19.03.2012, 10:02

Völlig korrekt, im Sinne der Fragestellung. Als Christ darfst du keine Pornos schauen wenn du dich an deine Religion halten willst.

Das fängt im alten Testament bei "Du sollst nicht begehren deines nächsten Weib[...]" an und hört bei den vatikanischen Konzilen und enzyklikas der Neuzeit auf.

Deswegen lautet die Antwort glasklar nein, die Leute sagen hier nur das dies nicht stimmt, weil sie selber eine andere Meinung dazu haben (ich bin übrigens kein christ).

0

Genau!

Und als Strafe gibt es 2 Jahre zusätzliche Hölle, und vorher fallen einem sämtliche Haare aus, neben dem Rückenmarksschwund. Ach nein, das war ja das Ding mit der Onanie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cronosite
19.03.2012, 09:20

und dabei wid man auch noch blind...

0

Laut der Bibel ist doch praktisch alles eine Sünde, oder net?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cronosite
19.03.2012, 09:20

alles was spaß macht jedenfalls....

0

Was möchtest Du wissen?