Populismus schlecht?

10 Antworten

Es findet selten nur eine politische Auseinandersetzung statt. Seit den 68ern ist die politische Auseinandersetzung ausgeweitet worden zu einem Kulturkampf, zu einer Bekämpfung alter Werte und eine Umwertung in neue, linke und später zusätzlich grüne Werte. Noch vor 40 Jahren hätte man sich an den Kopf gefasst, wenn wie hier auf GuteFrage Jugendliche als Meinung kundgeben, dass der Mensch das größte Übel der Erde ist und die Natur und die Erde nur zu retten seien, wenn man die Menschen auslöscht. Das ging in den 68ern los, wo es schick wurde, sich als Deutscher zu schämen für alles Unheil in dieser Welt. Das hat sich inzwischen gesteigert, dass ein Selbsthass nicht nur auf Deutsche und Deutschland (Deutschland verrecke) gezüchtet wurde, sondern auf unser Menschsein als solches, nur weil wir von der Natur als ihr Teil nicht als Heilige gezüchtet wurden. Ein überbordender, hochmoralisch daherkommender Idealismus spricht alles heilig, was Natur ist, nur uns selbst, als Teil der Natur, nimmt man mit höchstmoralischen Forderungen in die Pflicht.

Jetzt sind linke und grüne Politikphrasen nicht weniger populistisch vereinfacht wie die der Gegenseite. Die Fernsehformate und die geringe politisch-ökonomische Bildung des Publikums lassen gar nichts anderes zu, und da sitzen seit Jahren in der Überzahl LINKE und GRÜNE, mal wer von der CDU und höchstens mal einer von der AfD, wenn man vorher sichergestellt hat, dass er von allen Seiten abgewatscht werden kann und vom bestellten Publikum ausgepfiffen. Aber im Kampf um die Meinungshoheit wird natürlich der eigene Populismus als "wissenschaftlich geläutert" überhöht und der gegnerische als Populismus herabgeredet. Allerdings ist das nun so übertrieben worden, dass das niemanden mehr interessiert. Diese Masche ist langsam durchschaut. Dass die Mainstreampresse als "gekauft" und Lügenpresse charakterisiert wird, macht deutlich, dass die ganze Selbstheiligsprechung nicht mehr wirkt. Was wirkt ist der überzüchtete Idealismus, der in den Schulen gelehrt wird. Das braucht länger, bis die fehlgeleiteten Schüler merken, dass sie mit ihren überidealistischen Einstellungen sich selbst das Messer an die verwöhnte Wohlstandskehle setzen.

Wenn die ersten Wellen der Altersarmut gewahr werden hört auch das dumme Gerede von "wir sind ja ALLE so reich" auf. Spätestens dann wird durchsickern, dass Gelder der Alterssicherung zur Rettung maroder Südländer verschleudert worden sind, ohne dass sich dort etwas nennenswert im Verhalten geändert hätte. Um da noch etwas abzubiegen, kommt eine junge Partei wie die AfD viel zu spät. Dazu haben die Populisten von links die junge Partei möglichst weit in die rechte Ecke getrieben. Jetzt bedauern die, die die Spaltung in Hell- und Dunkeldeutschland betrieben haben, dass Deutschland gespalten sei. Auch das ist Populismus, das Aufstellen von Pappkameraden in klarer Feindbildaufmachung. Und die unerfahrenen Jungen werfen mit auf den Pappkameraden, nicht ahnend, dass sie sich selbst in die Fresse werfen.

Jetzt ist dieses Feindbild ein Reflex, da man mit der Agenda 2010 " Die Geister rief, die man nicht mehr loswird" frei nach der Zauberlehrling von Goethe.

Aus Agenda 2010 und dieses "das ist alternativlos" der CDU entstand die AfD.

Populismus gehörte seit je zur Politik, nicht erst seit der AfD.
Hatten sich CDU/CSU wie SPD jahrelang bedient.
Die Grünen wurden so angefeindet, später Die Linke.
Diese aber waren "Fleisch vom Fleisch der SPD", SPD-O-Ton.
Nun ging die ganze Karre rechtsherum los.

Republikaner und Schillpartei wurde man schnell wieder los.
Nur gab es da noch keine Agenda 2010, das ist heute anders.

Das geht noch tiefer, die Situation steuert auf Weimar II zu.
Mit bloßen Reflexen wird es nicht getan sein.
Die Politik hat nicht nur den Osten verloren, schon das hätte die hellhörig machen müssen.
Auch in Bayern, Baden-Würtemberg und NRW wurde zweistellig AfD gewählt.

Zurück zur Frage, ja die Politik braucht wieder mehr Populismus, und nicht dieses Geschwurbel von "Eliten- und Leistrungsträger fördern" Kanzlerin Merkel (CDU).

Oder "HartzIV Empfänger sind faul, rauchend, saufend und bilddungsfern" O-Ton die SPD.

Wenn Manager ihre Büro's selber putzen müssten, würden sie freillig einer Putzfrau mehr bezahlen.
Denn neoliberal ist asozial.


Deine Behauptung bezüglich der Bedeutungsänderung des Wortes "Populismus" ist nicht richtig. Auch vor 20, 30 und 40 Jahren hat der Begriff bedeutet, "dem Volk das Maul zu reden", also nicht das zu sagen, was Sache ist, sondern das, was das Volk hören will. Und auch damals schon war der Begriff negativ besetzt, weil er dafür eingesetzt wurde und wird, das Volk an der Nase herumzuführen und zu manipulieren.

Bezeichnung für "Freundin"?

Ich bin als junge mit einigen Mädchen befreundet, und außerdem in dem Alter, in dem wenn man von Freundin die Rede ist meist eine Beziehung gemeint ist. Gibt es einen Begriff, der sofort verständlich ist und ausdrückt, dass man nur mit ihr befreundet und nicht in einer Beziehung ist?

...zur Frage

Begriffe: Besicherung von Krediten und Darlehen?

Guten Morgen,

ich benötige für folgende Begriffe jeweils einen Satz, der den Begriff kurz erläutert, muss nicht wirklich tiefsinnig sein, einfach nur eine grobe Definition.

  • Grundschuld
  • Eigentumsvorbehalt
  • Hypothek
  • SIcherungsübereignung
  • Bürgschaft
  • Forderungsabtretung

Wäre klasse, wenn ihr mir ein paar Vorschläge machen könntet.

...zur Frage

Wer kann mir den Begriff Absatzprozess oder Absatzwirtschaft verständlich definieren?

Ich finde auf wikipedia nur eine Definition die echt schwer zu verstehen ist & die man sich halt nur schwer einprägen kann.
Brauche das für die Schule.

Danke im vorraus:)

...zur Frage

Begriff/Definition Unternehmen, Betrieb und Firma?

Hallo liebe Community, kann mir jemand mal bitte folgende Begriffe definieren ; Unternehmen, Betrieb und Firma. Vielen Dank im Vorraus:-)

...zur Frage

Vagheit von Begriff?

Und zwar schreibe ich heute eine Klausur, wir müssen da die begriffe mit Definition auswendig lernen aber ich weiß nicht was "Vagheit von Begriff" bedeutet.

Ich warte kürzester Zeit auf eure Nachricht!

Mit freundlichen Grüßen xxcxx99

...zur Frage

Was bedeutet der Begriff Kondensationskern?

Ich bin in der Metrologie auf den begriff gestoßen und weiß nicht was er bedeutet Wiki schreibt mal wieder nicht allgemein verständlich deshalb fragt ich hier kann mir jemand eine gut verständliche Definition geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?